Cottbus Freitag, 10 Mai 2019 von Redaktion

"Cottbus ist bunt" Neu gestalteter Linienbus in der Stadt unterwegs

Am Freitag, den 10. Mai wurde ein Bus von Cottbusverkehr unter dem Motto „Cottbus ist bunt“ feierlich auf dem BTU Zentralcampus in Cottbus eingeweiht, bevor er im Cottbuser Stadtbild auf seine Fahrten geht. Die LEAG, Energie Cottbus, das Staatstheater Cottbus, das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus, die Stadt Cottbus und die BTU Cottbus-Senftenberg gehören zu den Unterstützern der Aktion. 

Im Titelinterview erklären Markus Binder, Finanzvorstand der LEAG, Claus-Dieter Wollitz, Cheftrainer des FC Energie Cottbus, Matthias Koziol, Vizepräsident der BTU Cottbus-Senftenberg und Marietta Tzschoppe, Bürgermeisterin der Stadt Cottbus die Aktion. 

Das Bündnis „Cottbus ist bunt“ wurde vor zwei Jahren von dem damaligen BTU-Präsidenten Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und dem Trainer des FC Energie Cottbus, Pele Wollitz, ins Leben gerufen. Sie wollten ein Zeichen setzen, dass Cottbus eine liebenswerte und bunte Stadt ist: Vielseitig und offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Religion. Im Herbst 2018 hat das Bündnis eine Erklärung für ein respektvolles Miteinander in der Stadt verabschiedet, die inzwischen rund 45.000 Unterstützer zählt und die namentlich 893 Menschen unterzeichnet haben ( www.cottbus-ist-bunt.de). Die Cottbuser Erklärung kann auch weiterhin von Unterstützern unterschrieben werden.

Unter dem Motto „Cottbus ist bunt“ hat das Bündnis bereits zwei Fußballspiele zwischen internationalen Studierenden der BTU und einer Fanauswahl bzw. Jugendmannschaft des FC Energie organisiert. Im März folgte die Teilnahme am Cottbuser Karneval. An vielen Institutionen der Stadt ist das markante „Cottbus ist bunt“-Logo in Form von Bannern und Fahnen bereits sichtbar (Stadthalle, CTK, LEAG, BTU, Stadion der Freundschaft…).

Nun fährt der Linienbus von Cottbusverkehr im Tagesgeschäft durch die Stadt. 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote