Cottbus Mittwoch, 17 April 2019 von Redaktion

CTK-Linearbeschleuniger der neuen Strahlentherapie senden erste Strahlen

CTK-Linearbeschleuniger der neuen Strahlentherapie senden erste Strahlen

Die technischen Grundlagen stehen: Anfang April hat auch der zweite der beiden Linearbeschleuniger in der neuen Strahlentherapie am CTK seinen Standort erreicht. Beide Geräte sind inzwischen am neuen Standort montiert und haben bereits die ersten Probestrahlen abgegeben. Patienten kann man damit aber noch nicht behandeln. Chefarzt Dr. Gunter Ziegenhardt erklärt, wie es weiter geht: „Nun müssen die Assistenzsysteme angebaut, umfangreiche Messungen durchgeführt und die Integration in die Software vollzogen werden. Im Spätsommer startet der Probebetrieb, im Herbst können die ersten Patienten mit den neuen Geräten behandelt werden.“

Die offizielle Eröffnung ist für den 16. November vorgesehen. Für die Öffentlichkeit wird die neue Strahlentherapie aber schon am 19. Oktober zur Nacht der kreativen Köpfe zum ersten Mal zugänglich sein. Die Mitarbeiter werden Führungen durch die neuen Räume anbieten.

Dann können sich die Besucher auch davon überzeugen, was dem Team besonders am Herzen lag. Der Chefarzt: „Wir wollten keine sterile klinische Atmosphäre schaffen. Die Patienten sollen sich hier wohlfühlen, das war uns besonders wichtig.“

Linearbeschleuniger kommen in der Behandlung von Krebspatienten zum Einsatz. Durch die gezielte Anwendung ionisierender Strahlung kann unter Ausnutzung verschiedener biologischer Besonderheiten bösartiges Gewebe geschädigt bzw. vernichtet werden. Gleichzeitig werden die gesunden Organe geschont. Dazu ist eine hohe Präzision unter Einsatz modernster Bestrahlungstechnik notwendig.

Foto: Einer der beiden neuen Linearbeschleuniger in der CTK-Strahlentherapie. Die Geräte sind montiert und müssen nun richtig eingestellt und in die Software integriert werden.; Bild: CTK

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote