Cottbus Freitag, 15 März 2019 von Redaktion

Klimaproteste "Fridays for Future": Schüler demonstrieren erstmals in Cottbus

Heute am 15.03.2019 haben erstmals in Cottbus Schüler*innen aus Cottbus und Umgebung an einer Fridays for Future Demonstration teilgenommen. Sie begann um 13 Uhr, etwa 250 schulpflichtige Kinder und Jugendliche nahmen daran teil und bestreikten so ihren Unterricht. "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut" war immer wieder zwischen den Rednern auf dem Platz am Stadtbrunnen zu hören. 

Noah Reißner, einer der Organisatoren des heutigen Schulstreiks, ist selbst Schüler am Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus und sieht den Protest während der Schulzeit als einzige Möglichkeit sich als Schüler Gehör zu verschaffen. Seine Eltern stehen laut seiner Aussage hinter seinem Engagement und unterstützen ihn. Dem Aufruf sind nicht nur Schüler aus Cottbus gefolgt, sondern auch aus der Umgebung.Viele hatten selbst gestaltete Plakate dabei, um ihrem Protest Ausdruck zu verleihen oder um Fragen über ihre Zukunft zu stellen. Die Proteste in Cottbus sollen laut Organisatoren fortgesetzt werden, ob das direkt am kommenden Freitag sein wird, konnte heute noch nicht beantwortet werden.

Weltweit wurde und wird heute an über 2.000 Orten in über 100 Ländern unter dem Motto #FridaysforFuture gestreikt. Laut Berichten waren allein in Deutschland etwa 300.000 junge Menschen in über 200 Orten auf der Straße, die größte Demo fand in Berlin statt, laut Veranstalter mit 20.000 Beteiligten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote