*

Heiter

19 °C
West 2.6 km/h

Cottbus Montag, 12 März 2018 von Redaktion

Unbekannte zerstören Bus nach Frauendemo in Cottbus

Unbekannte zerstören Bus nach Frauendemo in Cottbus

Unter dem Motto "Frauen gemeinsam gegen Rassismus und Ungerechtigkeit" demonstrierten am Samstag einige hundert Teilnehmer ausgehend vom Muskauer Platz in Cottbus-Sandow bis zum Oberkirchplatz in der Altstadt.

Laut Polizei verlief die Versammlung und der anschließende Aufzug störugsfrei, lediglich der Verantwortliche des Golßener Vereins "Zukunft Heimat", der sich auf dem Oberkirchplatz unter die Demonstranten gemischt hatte, wurde von den Veranstaltern des Platzes verwiesen.

Organisiert wurde die Demo von Cottbus Nazifrei!, Flumico, Geflüchteten Netzwerk Cottbus und der Opferperspektive und "Women in Exile & Friends" aus Potsdam, die für Anreisende mit dem Zug, einen Shuttlebus vom Bahnhof aus zur Verfügung gestellt hatten. Der Bus wurde später am Oberkirchplatz geparkt. Da er defekt war, musste er vorerst dort stehen gelassen werden, was mit dem Ordnungsamt und der Polizei abgesprochen war. In der Nacht zum Montag zerstörten zwei Unbekannte kurz vor Mitternacht mehrere Scheiben des Busses und verstopften den Auspuff mit Bauschaum. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt. Kriminaltechniker haben zahlreiche Spuren gesichert. Die Ermittlungen laufen.

red/pm

 

Bildergalerie