Landkreis
Cottbus Dienstag, 19 Mai 2015 von Redaktion

Mehrere Hundert Teilnehmer bei Kita-Kundgebung in Cottbus erwartet

Mehrere Hundert Teilnehmer bei Kita-Kundgebung in Cottbus erwartet

Das Kita Bündnis Cottbus ruft Eltern, Großeltern, Fachkräfte und Unterstützer der Kindertageseinrichtungen aus Cottbus und Spree-Neiße zur Kundgebung am 27. Mai 2015 ab 9:00 Uhr an der Oberkirche St. Nikolai in Cottbus auf, um auf die unzureichenden Bedingungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg  (Personalausstattung, Qualität und Finanzierung) aufmerksam zu machen.

Die Personalausstattung in den Kindertageseinrichtungen im Land Brandenburg ist besorgniserregend. Die Grundausstattung an Personal muss dringend verbessert werden. Die Leiter und Leiterinnen der Einrichtungen müssen vom Erziehungsdienst frei gestellt werden, um die vielfältigen, pädagogischen, organisatorischen und administrativen Aufgaben erfüllen zu können.

Die derzeit langen Betreuungs- und Öffnungszeiten sind durch die Personalausstattung nach Kita-Gesetz nicht gedeckt. Um die Bildung und Sicherheit der Kinder, aber auch die notwendigen Öffnungszeiten gewährleisten zu können, müssen die Schritte zur Verbesserung in größerem Umfang und zügiger als bisher von der Landesregierung geplant, erfolgen. Die Qualität der Kindertagesbetreuung darf nicht von der Kassenlage der Kommune und der Beitragskraft der Eltern abhängig sein.

Anlass der Kundgebung ist die von der LIGA Brandenburg organisierte „Regionalkonferenz zu den Perspektiven der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg“. Der Dialog mit dem Minister Herrn Günter Baaske  (Minister für Bildung, Schule und Sport des Landes Brandenburg), den Vertretern aus Politik, Verwaltung und Kindertagesbetreuung findet parallel ab 9:30 Uhr in der Oberkirche St. Nikolai in Cottbus statt.

Zahlreiche Eltern und Kita-Ausschüsse, Fachkräfte und Träger aus Cottbus und Spree-Neiße haben ihre Teilnahme bereits angekündigt.

Quelle: Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V. Regionalbüro Lausitz

Foto: Lienhard Schulz, Wikipedia, CC 3.0

Das könnte Sie auch interessieren