Landkreis
Cottbus Mittwoch, 15 Oktober 2014 von Redaktion

Devils Aufholjagd wieder ohne Erfolg

Devils Aufholjagd wieder ohne Erfolg

Die White Devils Cottbus begrüßten am vergangenen Sonntagnachmittag den ASC Göttingen. Beide Teams starteten mit dem gleichen Vorzeichen in die Partie. Beide waren mit einer Niederlage  in die Saison gestartet, beide mit einem rund erneuerten Team und beide heiß auf ihren ersten Sieg.  Bei den Teufeln durfte endlich auch Terence Billups ins Spielgeschehen eingreifen.

Die Devils starteten mit Sebastian Brune, Terence Billups, Bastian Bloch, Daniel Krausche und Michael Möbes. Nach einem holprigen Start, der wieder einmal von vielen Fehlern geprägt war,  gingen die Gäste schnell in Führung, so dass Coach Steven Herfurth früh eine erste Auszeit nehmen musste, um die Spieler neu einzustellen. Danach wurde es ein ausgeglichenes Spiel, welches mit einer 14:15 Führung für die Gäste aus Göttingen in die erste Viertelpause ging.

Das zweite Viertel war ein komplett neues Bild. Die Göttinger erhöhten den Druck und die Devils leisteten sich erneut schwerwiegende Fehler. Zur Halbzeit stand ein 32:49 auf der Anzeigetafel. Wieder einmal hieß es für die Devils, sich in der zweiten Halbzeit zurück zuarbeiten, um das Spiel noch zu gewinnen.

Das versuchten die White Devils dann auch. Das Team schaffte es aber in dem gesamten 3. Viertel nicht, den Rückstand unter 15 Punkte zu bringen. Coach Herfurth: "Nach der Halbzeit lief es bei uns etwas besser, aber der letzte Wille fehlte uns erst einmal. Nachdem wir auf Zonenverteidigung umgestellt hatten, kamen wir weiter Punkt um Punkt ran."

Durch eine aggressive Zonenverteidigung im letzten Viertel wurde die Aufholjagd eingeläutet. Bis auf 4 Punkte kamen die Teufel zwei Minuten vor Schluss wieder heran. Zwar versuchten die Devils noch in den letzten beiden Minuten, durch schnelle Fouls, die Uhr zu stoppen und die Göttinger an die Freiwurflinie zu schicken. Das gelang leider auch, nur traf Göttingen Freiwurf um Freiwurf, so dass am Ende die Devils mit einer 67:76 Niederlage da standen.

Coach Steven Herfurth: " Wenn wir im ganzen Spiel gespielt hätten, wie im letzten Viertel, hätte es ohne Probleme andersrum aussehen können. In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht, beide Viertel sogar gewonnen. Leider fehlte am Ende das Glück und die Kraft, die Aufholjagd erfolgreich zu beenden."

Das nächste Spiel findet bereits am Samstag gegen die Mannschaft aus Rendsburg statt. Diesmal soll ein besseres Ergebnis für die Devils auf die Anzeigetafel. 

Es spielten:

Terence Billups (Punkte: 15), Yuriy Vasylyev (11), Bastian Bloch (11), Nico Kaml (10), Michael Möbes (7), Felix Neumann (7), Daniel Krausche (3), Sebastian Brune (3), Nick Konzagk, Tobias Mertke, Alexander Voltz.

Fotos: Steffen Beyer

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren