Landkreis
Cottbus Dienstag, 30 September 2008 von Helmut Fleischhauer

Ausbeute in nur drei Stunden: rund 4.000 Stangen Schmuggelzigaretten

Ausbeute  in nur drei Stunden: rund 4.000 Stangen Schmuggelzigaretten

Für die Zöllner der Mobilen Kontrollgruppen Guben, Oderberg und Frankfurt (Oder) war der Abend des 29. September 2008 sehr ereignisreich.
Genau 700.000 Stück Schmuggelzigaretten konnten die Zöllner aus Guben in einem Kleintransporter in der Nähe von Cottbus beschlagnahmen.
Der 59-jährige deutsche Fahrzeugführer hatte zuvor versucht, sich zunächst mit dem Fahrzeug und anschließend zu Fuß durch Flucht der Kontrolle zu entziehen.
Er konnte jedoch gestellt und festgenommen werden.
Die Zöllner aus Oderberg überprüfen gegen 19:00 Uhr einen 20-jährigen polnischen Autofahrer auf der Autobahn 12 (Anschlussstelle Storkow).
43.000 Stück Zigaretten aus Russland und der Ukraine wurden bei der Kontrolle im Kofferraum gefunden.
Über 50.000 Stück Schmuggelzigaretten stellten schließlich die Zöllner aus Frankfurt (Oder) um 20:00 Uhr ebenfalls auf der Autobahn 12 (Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - West) in einem weiteren PKW fest.
Die Zigaretten mit polnischen, ukrainischen und - 2 / 2 - ohne Banderolen hatte der 24-jährige Pole im Reisegepäck, in der Rücksitzbank, in den Rückenlehnen, im Motorraum, hinter den Türverkleidungen und hinter den Stoßfängern versteckt.
Die weiteren Ermittlungen zu den Sachverhalten hat das Zollfahndungsamt Berlin- Brandenburg übernommen.
Die entstandenen Steuerschäden betragen zusammen rund 137.000 Euro.
Quelle und Fotos:

Das könnte Sie auch interessieren