Landkreis
Brandenburg Sonntag, 25 Juli 2021 von Redaktion

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick. Woche 19.07. - 25.07.2021

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick. Woche 19.07. - 25.07.2021

In diesem Artikel findet ihr einen Überblick über unsere tagesaktuellen Meldungen,Videos und Postings aus der Woche vom 19.07. - 25.07.2021, die wir für euch aus unserer Region kostenfrei zusammentragen. Von den neuesten Infos aus den Landkreisen und Städten, über Eventankündigungen bis zu unseren eigenen Videointerviews, Bildimpressionen und Social-Media-Inhalten. Nach einem kurzen Einleitungsteil gelangt ihr weiter zum Artikel, auf unseren Youtubekanal oder unsere Social-Media-Plattformen.

Ihr könnt euch auch für den täglichen Nachrichtenrückblick per E-Mail anmelden. Dafür einfach eine E-Mail an tagesrueckblick [at] niederlausitz-aktuell.de schicken, schon seid ihr dabei. Der Tagesrückblick wird jeden Tag bis 21 Uhr verschickt.

Aktueller Newsüberblick

Zum aktuellen Newsüberblick der laufenden Woche, geht es hier entlang ->> Weiterlesen

Die Woche vom 19.07. - 25.07.2021

 

17:22 Uhr, 23.07.2021 | Schweinepest bei Hausschweinen: Spree-Neiße trifft Schutzmaßnahmen

Nachdem vor wenigen Tagen bei einem Hausschweinebestand im Landkreis Spree-Neiße die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen wurde, trifft der Landkreis jetzt weitere Schutzmaßnahmen. So werden um den betroffenen Betrieb eine Sperrzone mit einem Mindestradius von drei Kilometern sowie eine „Überwachungszone“ mit einem Mindestradius von 10 Kilometern eingerichtet. Die Tierseuchenallgemeinverfügung tritt ab morgen in Kraft. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

17:17 Uhr, 23.07.2021 | Hochwasser: Medical-Einheit aus Südbrandenburg abbestellt, aber weiterhin bereit (Video)

Die beiden Brandenburger Medical Task Force Einheiten wurden heute durch das Bundesland Rheinland-Pfalz abbestellt, bleiben aber weiter in Bereitschaft. In den letzten Tagen wurde auch der Südbrandenburger Konvoi intensiv vorbereitet mit Personal-, Fahrzeug- und Routenplanung. Wie uns der Leiter der Leitstelle Lausitz sagte, wäre es der erste Einsatz für die Einheif gewesen. So konnte man beim Ablauf der Vorbereitung auch ein, zwei Verbesserungen für die Zukunft gleich herausarbeiten. Insofern wenigstens eine erfolgreiche Probe. Die Einheit besteht größtenteils aus ehrenamtlichen Kräften von Hilfsorganisationen und Feuerwehren. Wir haben kurz über die Einheit und die aktuelle Situation gesprochen. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

16:32 Uhr, 23.07.2021 | Coronajahr sorgte für weniger Minijobs in Cottbus und Spree-Neiße

Das Coronajahr 2020 hat deutlich gezeigt, das Minijobs nicht krisensicher sind. Darauf hat die Gewerkschaft IG Bau Südbrandenburg hingewiesen und teilte mit, dass allein in Cottbus 700 Minijobs pandemiebedingt weggefallen sind und im Landkreis Spree-Neiße insgesamt 500 Jobs. Die IG Bau fordert im Zuge dessen, Lehren aus der Pandemie zu ziehen und Betroffene besser zu schützen. Minijobs müssten demnach ab dem ersten Euro sozialversicherungspflichtig sein. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

16:06 Uhr, 23.07.2021 | Brandenburger Immobilienmarkt wächst weiter deutlich an

Der Immobilienmarkt im Land Brandenburg wächst weiter deutlich an. Wie aus dem Grundstücksmarktbericht für 2020 hervor geht, strahlt er verstärkt auf Regionen außerhalb des Berliner Umlandes aus. Bestandsimmobilien und Baugrundstücke in den sogenannten Städten der zweiten oder auch dritten Reihe werden demnach immer stärker nachgefragt. Das Preisniveau für Ackerflächen und Wald ist allerdings erstmals seit vielen Jahren gleichgeblieben. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

12:56 Uhr, 23.07.2021 | BRB: Anbindung an Corona-Warn-App wird für Teststellen-Betreiber verpflichtend

Künftig gelten für alle Brandenburger Teststellen-Betreiber schärfere Regelungen. Wie das Gesundheitsministerium mitteilte, müssen die Corona-Teststellen ab dem 1. August dieses Jahres verpflichtend an die Corona-Warn-App angebunden sein. Nur wenn das Testzertifikat über die App übermitteln werden kann, werden die Bürgertests weiterhin durch den Bund finanziert. Nötig wurde die verschärfte Regelung nach dem Bekanntwerden von einzelnen Betrugsfällen bei Testabrechnungen in Deutschland. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

12:23 Uhr, 23.07.2021 | Ohne Termin impfen lassen: Corona-Impfwoche in Cottbus

In Cottbus haben Interessierte ab Montag eine Woche lang die Chance, sich ohne Termin gegen Corona impfen zu lassen. Wie die Stadt mitteilte, stehen die Impfstoffe von Biontech Pfizer sowie Moderna zur Verfügung. Die Impfungen werden parallel zu den bereits vereinbarten Terminen durchgeführt. Je nach Andrang ist allerdings auch mit Wartezeiten zu rechnen. Geimpft wird in der Zeit von 08:00 bis 20:00 Uhr. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

11:51 Uhr, 23.07.2021 | Zoo Hoyerswerda trauert um Tigerin Irina

Nachdem der Zoo Hoyerswerda erst vor ein paar Tagen mit dem Tod von Zwergflusspferddame Paula einen Verlust zu beklagen hatte (wie berichtet), trauert das Tierparkteam jetzt auch um Tigerin Irina. Wie der Zoo mitteilte, musste sie heute mit 24 Jahren wegen eines akuten Nierenversagens eingeschläfert werden. Für den Zoo endet damit auch die insgesamt 36-jährige Haltung dieser Raubtierart. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

11:00 Uhr, 23.07.2021 | Veränderte Verkehrsführung in Lübben. Brücken- & Straßenbauarbeiten

In Lübben kann es derzeit für Verkehrsteilnehmer zu Behinderungem kommen. Wie der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilte, werden die Fahrbahn sowie der Geh- und Radweg auf der Nordseite in der Straße „An der Kupka“ neu gebaut und auch die neue Brücke entsteht. Aufgrund der Bauarbeiten wird der Verkehr aus beiden Richtungen kommend über die neu asphaltierte Behelfsbahn auf der Südseite umgeleitet. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

10:33 Uhr, 23.07.2021 | Corona-Update aus Brandenburg: Zahl der Impfungen steigt auf insgesamt 2.461.440

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 1 erhöht. So sind insgesamt 109.011 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 23.07.2021, 00:00 Uhr, Quelle: LAVG SurvNet@RKI3.0). Aktuell werden 11 Personen wegen einer COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, davon befinden sich 6 in intensivmedizinischer Behandlung, hiervon müssen 4 beatmet werden. In Brandenburg sind ungefähr 105.000 Menschen von ihrer COVID-19-Erkrankung genesen. So liegt die Zahl der aktuell Infizierten und Erkrankten bei geschätzt rund 200.

In Brandenburg haben seit Beginn der Impfkampagne 1.390.150 Menschen eine Erstimpfung erhalten. 1.143.631 Menschen sind vollständig geimpft (das entspricht 55,1 Prozent und 45,3 Prozent der Bevölkerung). Insgesamt wurden 2.461.440 Impfungen verabreicht. Das sind 12.591 Impfungen mehr als am Vortag gemeldet. (Stand: 22.07.2021, Quelle: RKI: Digitales Impfquotenmonitoring zur COVID-19-Impfung).

Übersichtstabelle Fallzahlen von COVID-19 in Brandenburg

 

Landkreis /
kreisfreie Stadt

Bestätigte Fälle im
24-h-Vergleich

Zahl bestätigter Fälle

ambulant + stationär
kumuliert ab 10. KW 2020

Stand: 23.07., 00:00 Uhr

7-Tage-Inzidenz
pro 100.000 Einwohner

7-Tage-Fallzahl
Summe der Infektionen in letzten 7 Tagen nach Meldedatum

Sterbefälle

Wohnortprinzip

kumuliert ab 10. KW 2020

(24-h-Vergleich)

Barnim

+1

6.109

4,3

8

225 (+0)

Brandenburg a. d. H.

+0

2.337

1,4

1

89 (+0)

Cottbus/Chóśebuz

+1

5.971

14,0

14

206 (+0)

Dahme-Spreewald

+1

7.113

2,9

5

252 (+0)

Elbe-Elster

+0

7.171

7,9

8

247 (+0)

Frankfurt (Oder)

+0

2.271

6,9

4

113 (+0)

Havelland

+1

6.308

12,3

20

182 (+0)

Märkisch-Oderland

+1

6.971

4,1

8

276 (+0)

Oberhavel

-4

8.397

2,3

5

307 (+0)

Oberspreewald-Lausitz

+0

7.204

1,8

2

261 (+0)

Oder-Spree

+0

8.245

2,8

5

313 (+0)

Ostprignitz-Ruppin

+0

4.145

2,0

2

155 (+0)

Potsdam

+1

7.136

7,8

14

244 (+0)

Potsdam-Mittelmark

-6

7.895

5,5

12

207 (+0)

Prignitz

+1

3.242

5,3

4

164 (+0)

Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

+2

7.658

7,0

8

199 (+0)

Teltow-Fläming

+2

6.913

8,2

14

209 (+0)

Uckermark

+0

3.925

0,0

0

166 (+0)

Brandenburg gesamt

+1

109.011

5,3

134

3.815 (+0)

Übersicht: 7-Tage-Inzidenzen der Landkreise und kreisfreien Städte

Landkreis /
kreisfreie Stadt

 

23.07.

 

22.07.

 

21.07.

 

20.07.

 

19.07.

Sonntag

18.07.

 

17.07.

 

16.07.

 

15.07.

 

14.07.

Barnim

4,3

3,8

3,8

3,8

4,9

3,8

5,4

3,8

3,8

2,7

Brandenburg a. d. H.

1,4

1,4

1,4

0,0

1,4

1,4

1,4

2,8

2,8

2,8

Cottbus

14,0

14,0

15,0

13,0

7,0

7,0

11,0

8,0

9,0

7,0

Dahme-Spreewald

2,9

4,1

2,9

2,3

4,1

4,1

4,7

4,1

2,9

2,9

Elbe-Elster

7,9

10,8

10,8

9,8

8,8

7,9

8,8

9,8

9,8

8,8

Frankfurt (Oder)

6,9

6,9

6,9

17,3

17,3

17,3

17,3

19,0

19,0

24,2

Havelland

12,3

16,0

16,0

19,0

19,6

17,2

14,7

11,0

6,7

5,5

Märkisch-Oderland

4,1

4,6

5,6

6,1

5,1

5,1

5,1

4,1

4,1

3,1

Oberhavel

2,3

4,2

3,3

8,5

8,5

9,4

10,3

11,3

10,8

11,7

Oberspreewald-Lausitz

1,8

1,8

0,9

0,9

0,9

0,9

0,9

0,0

0,0

0,0

Oder-Spree

2,8

2,8

5,6

5,6

5,0

5,0

5,0

3,9

3,9

1,7

Ostprignitz-Ruppin

2,0

2,0

2,0

1,0

1,0

1,0

2,0

1,0

2,0

3,0

Potsdam

7,8

8,3

7,2

5,5

5,5

5,5

5,5

5,0

5,0

4,4

Potsdam-Mittelmark

5,5

5,5

4,6

3,2

3,7

3,7

3,7

2,8

2,8

3,7

Prignitz

5,3

3,9

3,9

2,6

1,3

1,3

1,3

2,6

2,6

2,6

Spree-Neiße

7,0

7,0

7,0

7,9

3,5

3,5

6,2

6,2

7,9

7,9

Teltow-Fläming

8,2

8,8

9,4

5,9

5,3

3,5

4,1

4,7

4,1

2,9

Uckermark

0,0

0,0

0,0

0,0

0,8

0,8

0,8

1,7

1,7

1,7

Brandenburg gesamt

5,3

5,9

5,9

6,1

5,8

5,5

6,0

5,4

5,2

4,8

 

 

7-Tage-Inzidenz ≤ 20

Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenz (https://www.rki.de/inzidenzen) an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 20, entfällt dort ab dem Tag nach der Bekanntgabe die Testpflicht (Ausnahme: Testpflicht gilt unabhängig von Inzidenz immer: Schulen, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, Kontaktsport drinnen, Diskotheken und Clubs, sexuelle Dienstleistungen; § 5 Abs. 3 SARS-CoV-2-Umgangsverordnung).

7-Tage-Inzidenz > 20

 

Hinweise zu den Fallzahlen und Meldungen

Erkrankungen an COVID-19 müssen von Ärzten, Angehörige eines anderen Heil- oder Pflegeberufs sowie Leitende von Gemeinschaftseinrichtungen unverzüglich an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden. Rechtliche Grundlage ist das Infektionsschutzgesetz und die Corona-Meldepflicht-Verordnung. Diese Meldung muss spätestens 24 Stunden nach Feststellung dem zuständigen Gesundheitsamt vorliegen.  Die 18 Gesundheitsämter in Brandenburg müssen diese Zahlen spätestens am folgenden Arbeitstag an das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) melden. Neuinfektionen sind alle mittels PCR bestätigten Infektionsfälle. Jede gemeldete Zahl erfordert eine umfangreiche Prüfung und muss über eine spezielle Meldesoftware (SurvNet-Meldesystem) erfasst und spätestens am folgenden Arbeitstag dem Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt werden.

Aufgrund des Meldeverzuges zwischen dem Bekanntwerden von Fällen vor Ort und der Übermittlung an das LAVG kann es Abweichungen zu den von den Landkreisen und kreisfreien Städten aktuell veröffentlichen Zahlen geben. Dies gilt insbesondere für die Wochenenden. Die gemeldeten Fallzahlen bilden ein Lagebild zu den genannten Zeiten ab. Für die Bewertung der Lage ist allerdings die Fallzahlentwicklung über einen längeren Zeitraum relevant. Etwaige statistische Ungenauigkeiten einer Momentaufnahme sind unvermeidbar.

Meldeverfahren: Das Land Brandenburg leitet täglich die Daten der laborbestätigten COVID-19-Fälle an das Robert Koch-Institut (RKI) weiter, die von den Landkreisen und kreisfreien Städten über die vom RKI zur Verfügung gestellte Meldesoftware SurvNet@RKI> bis spätestens 19:00 Uhr an das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) gemeldet wurden. Nach einer Plausibilitätsprüfung leitet das LAVG diese Daten bis spätestens 20:00 Uhr an das RKI weiter. Seitens des RKI erfolgen ab 20:00 Uhr weitere Prüfungs- und Auswertungsroutinen anhand eines Regelwerkes. Eine Voraussetzung ist unter anderem das Vorliegen eines positiven PCR-Befundes. Die Daten werden vom RKI einmal täglich jeweils um 0:00 Uhr aktualisiert und veröffentlicht.

Die Berechnung der 7-Tage Inzidenz erfolgt auf Grundlage des tatsächlichen Erkrankungsfalles bzw. bei Nichtvorhandensein des Meldedatums des Infektionsfalles dividiert durch die Anzahl der Einwohner mal 100.000. Neuinfektionsfälle, deren tatsächliches Erkrankungsdatum länger als 7-Tage zurückliegen finden bei der Berechnung der 7-Tage-Inzidenz keine Berücksichtigung. Eine Summation der Neuinfektionen als Rechengrundlage führt leider zu abweichenden Ergebnissen, da diese das tatsächliche Erkrankungsdatum nicht berücksichtigen.

Bei der Zahl der Genesenen handelt es sich um geschätzte Werte. Im Allgemeinen werden die aus dem ambulanten Bereich gemeldeten Infizierten nach 14 Tagen, gemäß RKI-Standard, als genesen betrachtet. Für die Gesundung eines Infizierten gibt es in Deutschland keine gesetzliche Meldepflicht. Aus diesem Grunde wird die Anzahl der Genesenen vom RKI in 100er Schritten gerundet.

Die Zahl der aktuell Erkrankten ergibt sich wie folgt: Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle minus der geschätzten Zahl der Genesenen minus der Sterbefälle. Da es sich bei der Anzahl der Genesenen um einen Schätzwert handelt, wird die Zahl der aktuell Erkrankten vom RKI in 100er Schritten gerundet.

 

10:29 Uhr, 23.07.2021 | Gezielt Projekte in Hochwassergebieten unterstützen. Lübbenau zeigt Solidarität

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Deutschland leistet auch die Stadt Lübbenau einen Beitrag, um den betroffenen Gebieten zu helfen. Wie die Stadt mitteilte, werden beispielsweise in gemeinsamer Abstimmung mit der Partnerstadt Oer-Erkenschwick in Nordrhein-Westfalen gezielt Spendenprojekte ausgewählt, die dann finanziell unterstützt werden. Geldspenden sind aufgrund dessen lieber gesehen und aktuell gewinnbringender als beispielsweise Sachspenden. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 


Zurück 1/5 Weiter »

Das könnte Sie auch interessieren