Landkreis
Brandenburg Dienstag, 31 August 2021 von Redaktion / Presseinfo

Arbeitsagenturchef: Südbrandenburger Arbeitsmarkt hat Pandemie überwunden

Laut dem Cottbuser Arbeitsagenturchef Heinz-Wilhelm Müller hat der Südbrandenburger Arbeitsmarkt die Corona-Pandemie überwunden. Wie die Arbeitsagentur mitteilte, liegt die Arbeitslosenquote im August mit 5,7 Prozent auf dem Niveau wie vor der Pandemie. Zudem sind derzeit nur noch wenige Personen in Kurzarbeit. Mit Blick auf den morgigen Ausbildungsstart konnten laut Agentur so viele gemeldete Ausbildungsstellen wie seit Langem nicht mehr registriert werden. Etwa 900 Ausbildungsstellen bleiben dennoch in Südbrandenburg unbesetzt. Außerdem gab uns Heinz-Wilhlem Müller ein kurzes Statement, mit welchen Erwartungen er der bevorstehenden Bundestagswahl entgegenblickt. 

Zum Video: Mehr dazu erfahrt ihr im Videotalk im Titelvideo ->> Hier anschauen.

Die Agentur für Arbeit Cottbus teilte dazu mit: 

Die Arbeitslosenquote ist auf 5,7 % gesunken. Im August 2020 betrug die Arbeitslosenquote 6,5 %. Die Unternehmen meldeten 1.260 freie Arbeitsstellen. Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist weiterhin hoch – wir haben 238 betriebliche Ausbildungsstellen mehr als im Vorjahr.

  • Im Agenturbezirk Cottbus haben sich seit dem Beginn des Berichtsjahres 2.904 Ausbildungsbewerberinnen und Ausbildungsbewerber gemeldet. Das sind 351 gemeldete Bewerberinnen und Bewerber weniger als im August 2020. Demgegenüber sind der Agentur aktuell 3.794 betriebliche Berufsausbildungsstellen durch Arbeitgebende gemeldet.
  • Im Bezirk waren im August 17.737 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang um 12,8 %, das heißt: im August 2021 sind 2.594 Arbeitslose weniger gemeldet als im August 2020. Zum Vormonat sank die Zahl der Arbeitslosen um 539.
  • Es haben sich im August 3.541 Menschen neu arbeitslos gemeldet. Das sind 88 weniger als im August 2020 (-2,4 %). Gleichzeitig haben sich 4.102 Personen aus Arbeitslosigkeit abgemeldet. Das sind 123 weniger als vor einem Jahr (-2,9 %).
  • Langzeitarbeitslose sind weiterhin verstärkt von der Krise betroffen. Im August 2021 waren 7.653 Menschen gemeldet. Das sind im Vergleich zum Vormonat 95 Personen weniger und zum Vorjahr ein Anstieg um 522 Personen.
  • Im August wurden für 404 Personen Kurzarbeit neu angezeigt (Juli 271, Juni 467, Mai 761, April 628, März 2.536, Februar 4.261).
  • Die Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) lag im August bei 22.672 Personen. Die Unterbeschäftigungsquote ist mit 7,2 % um 0,8 % geringer als im August 2020.
  • Die Jugendarbeitslosigkeit betrug 5,0 % und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkt gestiegen. Das sind 1.132 arbeitslose Jugendliche im Alter von 15 bis unter 25 Jahren, 14 mehr als vor einem Monat, aber 180 weniger Jugendliche als noch vor einem Jahr.
  • Im August 2021 waren 2.022 Ausländerinnen und Ausländer arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 7,4 % bzw. 162 Personen weniger.
  • Im August standen 6.417 freie Arbeitsstellen im Agenturbezirk zur Verfügung, im Vergleich zum Juli 2021 gibt es wenige Veränderungen. Gesucht werden z. B. Fachkräfte im Verkauf, Helferinnen und Helfer in der Landwirtschaft, Büro- und Sekretariats-Fachkräfte, Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer, Köchinnen und Köche, Helferinnen und Helfer in der Lagerwirtschaft, Maschinenbau- und Betriebstechnische Fachkräfte, Helferinnen und Helfer in der Reinigung, Bauelektrik-Fachkräfte sowie Fachkräfte für Gebäudereinigung.
  • Arbeitslosen-Quote im Agenturbezirk Cottbus, August 2021                     5,7 %
  • Niedrigste Arbeitslosen-Quote in Luckau                                                   3,0 %
  • Höchste Arbeitslosen-Quote in Guben                                                        8,4 %       

Arbeitslosmeldung ab September wieder persönlich in Agentur für Arbeit notwendig 

Ab dem 01. September 2021 müssen Arbeitslosmeldungen wieder verpflichtend persönlich erfolgen. Diese Regelung gilt bundesweit.

Über Änderungen, z.B. bei einer erneuten Verschlechterung der pandemischen Lage, informiert die Agentur für Arbeit Cottbus rechtzeitig.

Die persönliche Arbeitslosmeldung ist ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Jedoch empfehlen wir unseren Kundinnen und Kunden, vorher über die gebührenfreie Hotline 0800 4 5555 00 einen Termin zu vereinbaren.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren