Landkreis
Brandenburg Donnerstag, 19 August 2021 von Redaktion / Presseinfo

Geschäftsführungswechsel im Klinikum Niederlausitz & Sana-Herzzentrum Cottbus

Geschäftsführungswechsel im Klinikum Niederlausitz & Sana-Herzzentrum Cottbus

Der derzeitige Geschäftsführer des Cottbuser Sana-Herzzentreums Sadık Taştan übernimmt zum 1. Oktober dieses Jahres die Leitung im Klinikum Niederlausitz. So sollen unter anderem in Senftenberg eine Akut- und Notfallversorgung mit zentralisiertem High-Care-Bereich, die Zentralisierung der Inneren Medizin sowie eine Rund-um-die-Uhr-Bereitschaft des Herzkatheterlabors realisiert werden. Den Posten der Geschäftsführung im Sana-Herzzentrum Cottbus wird künftig Jean Franke bekleiden, die vom Sana Klinikum Lichtenberg in die Lausitz wechseln wird. 

Die Sana Kliniken AG teilte dazu mit: 

Sadık Taştan, der aktuell noch die Geschicke des Cottbuser Sana Hauses leitet, übernimmt zum 1. Oktober 2021 den Staffelstab von Interimsgeschäftsführer Dr. Christian von Klitzing, der der Region auch weiterhin als Regionalgeschäftsführer Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern mit zwölf Krankenhäusern in übergeordneter Funktion erhalten bleibt. Den Posten der Geschäftsführung im Sana-Herzzentrum Cottbus wird künftig Jean Franke bekleiden, die vom Sana Klinikum Lichtenberg in die bundesweit renommierte Spezialklinik in die Lausitz wechseln wird.

„Mit Herrn Taştan haben wir eine hervorragende Führungskraft für die Leitung des Klinikums Niederlausitz gewinnen können. Er ist ein überaus erfahrener Klinikmanager und versierter Kenner der brandenburgischen Krankenhauslandschaft sowie des deutschen Gesundheitswesens, der darüber hinaus auch bereits seit über sechs Jahren für Sana in der Lausitz tätig ist“, sagt KNL-Interimsgeschäftsführer Dr. Christian von Klitzing.

Sadık Taştan studierte an der Technischen Universität Berlin und an der University of Oslo Betriebswirtschaftslehre mit dem Studienschwerpunkt Management im Gesundheitswesen. Der 39-Jährige trägt seit 2011 Managementverantwortung im Gesundheitswesen, ist bereits seit 2015 als Klinik-Manager für Sana tätig und hat erheblichen Anteil an der guten Entwicklung des Sana-Herzzentrum Cottbus.

„Ich freue mich auf meine Aufgabe in Senftenberg und Lauchhammer. Das Klinikum Niederlausitz verfügt bereits über ein ausgezeichnetes medizinisches Leistungsspektrum und unser Ziel ist es, dieses, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, nun noch weiter voranzutreiben, um der Bevölkerung auch künftig eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung anbieten zu können“, so Sadık Taştan, der ergänzt: „Gemeinsam wollen wir unter anderem in Senftenberg eine Akut- und Notfallversorgung mit zentralisiertem High-Care-Bereich, die Zentralisierung der Inneren Medizin sowie eine Rund-um-die-Uhr-Bereitschaft des Herzkatheterlabors realisieren und etablieren.“

Ich heiße Herrn Taştan herzlich im Landkreis Oberspreewald-Lausitz und insbesondere auch an den Klinikstandorten in Senftenberg und Lauchhammer willkommen und wünsche ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg. Ich konnte ihn bereits kennenlernen und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit auf Gesellschafterebene“, sagt Landrat Siegurd Heinze

Auf Beständigkeit, Vertrauen und Fachkompetenz setzt Sana auch bei der Nachbesetzung der Geschäftsführungsposition im Sana-Herzzentrum Cottbus: Jean Franke ist bereits seit 15 Jahren bei Sana beschäftigt. Nach verschiedenen Tätigkeiten bei der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH und in der Region Ost übernahm die studierte Gesundheitsökonomin von 2014 bis 2018 die Position der Direktorin der Sana Kliniken Sommerfeld und ab 2016 die der Geschäftsführerin der Sana Rehabilitationsklinik Sommerfeld. Anschließend wechselte sie als Direktorin an das Sana Klinikum Lichtenberg und wurde später als Geschäftsführerin der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH bestellt.

„Ich arbeite seit über zehn Jahren mit Jean Franke zusammen. Sie ist ein absoluter Vollprofi und hat in den vergangenen drei Jahren in unserem Lichtenberger Klinikum der Schwerpunktversorgung, das zu den größten Häusern im Sana Klinikenverbund zählt, einen hervorragenden Job gemacht. Unter Ihrer Führung wird das Sana-Herzzentrum Cottbus auch künftig in sehr guten Händen sein“, so Dr. Christian von Klitzing.

Die 43-Jährige, die am Sana Klinikum Berlin-Lichtenberg erfolgreich diverse Prozess-, Bau- und Sanierungsprojekte umgesetzt hat, freut sich auf die neue Herausforderung in Brandenburg: „Das Sana-Herzzentrum Cottbus ist ein wahnsinnig spannendes Projekt für mich. Es steht seit jeher für eine moderne, leistungsfähige Herzmedizin auf allerhöchstem Niveau und zählt zu den Top-Einrichtungen in Deutschland. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern will ich den bisherigen erfolgreichen Weg dieser Spezialklinik weiterführen und ihre medizinische Spitzenleistung, zum Wohle der Patienten und der Region, weiter ausbauen.“

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Bild: Sana Kliniken AG

Das könnte Sie auch interessieren