*

Bedeckt

30 °C
Südost 4 km/h

Brandenburg Montag, 14 Mai 2018 von Redaktion

Brandenburger Badesaison startet. 252 offizielle Badestellen im Land

Brandenburger Badesaison startet. 252 offizielle Badestellen im Land

„Für die Brandenburgerinnen und Brandenburger und deren Gäste startet morgen die offizielle Badesaison für die nach der Brandenburgischen Badegewässerverordnung von den Gesundheitsämtern des Landes ausgewiesenen Badegewässer. Die Wasserqualität dieser Gewässer ist sehr gut.“, teilt Verbraucherschutzminister Ludwig mit.

Das sind in dieser Saison 252 Badegewässer. Von diesen wurden drei neu angemeldet, die Badestellen am Rudower See, Lenzen (LK PR), Plauer See, Camping- und Ferienpark (BRB) und Großer Trepliner See, Petershagen (LK MOL). „Da es im Landkreis Prignitz bisher keine EU-Badestelle gab ist umso erfreulicher, dass durch die Neuausweisung die Erholungsfunktion in der Region gestärkt werden kann“, sagte Verbraucherschutzminister Ludwig.

Eine Badestelle am Gräbendorfer See, Laasow (LK OSL) wurde abgemeldet, weil das öffentliche Interesse nach Aufgabe des Betriebs einer Tauchschule verloren gegangen war.

Brandenburgs Badegewässer erfüllten bis auf ein Badegewässer in dem Einstufungszeitraum 2014 bis 2017 alle strengen EU-Vorgaben, die nach der Badegewässerrichtlinie überwacht und kontrolliert werden müssen.

Von den 2017 ausgewiesenen Badegewässern haben 238 das EU-Prädikat „ausgezeichnet“, vier „gut“ und ein Badegewässer „mangelhaft“ erhalten. Noch kein Prädikat erhalten fünf „neu“ ausgewiesene Badegewässer, da die dafür erforderliche Überwachungsanzahl erst nach 2018 erreicht wird.

Ebenso wurde die Badestelle am Beetzsee, Massowburg (BRB) nicht bewertet, weil durch einen Wechsel der Wasserbeschaffenheit weiterhin Bewirtschaftungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Mit Beginn der Badesaison erfüllen die 252 ausgewiesenen Badegewässer alle Kriterien und strengen Vorgaben der EU, die zur sogenannten „Freigabe des Badegewässers zum Baden“ durch die Gesundheitsämter erforderlich sind. Die aktuellen Untersuchungsergebnisse zur Wasserqualität und zahlreiche weitere Informationen werden auch in dieser Badesaison in der interaktiven Badestellenkarte veröffentlicht. Mit den Fachdaten zu den Badegewässern veröffentlicht das Verbraucherschutzministerium Informationen „rund um das gesunde Baden und worauf Badende achten sollten“. Die Badestellenkarte und die Fachdaten des Verbraucherschutzministeriums sind unter dem nachfolgenden Link zu erreichen: https://badestellen.brandenburg.de/home/-/bereich/karte. Zahlreiche weitere Informationen veröffentlichen die Gesundheitsämter auch unmittelbar vor Ort direkt an der Badestelle.

pm/red

Foto: Senftenberger See, Wikipedia, public domain

 

Das könnte Sie auch interessieren