Dienstag, 22.08.2017
*

Heiter

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Herzberg Montag, 22 Mai 2017 21:30 |  von Redaktion

Landrat dankte Dieter Jagode für Partnerschaftsengagement

Landrat dankte Dieter Jagode für Partnerschaftsengagement
Landrat Christian Heinrich-Jaschinski hat am 22. Mai im Kreishaus in Herzberg dem Partnerschaftsbeauftragten des Landkreises, Dieter Jagode, zur Ehrung mit der Europaurkunde gratuliert und ihm für sein langjähriges Wirken um Verständigung und Zusammenarbeit mit den Partnerlandkreisen in Polen und Nordrhein-Westfalen gedankt. Der Landrat hatte Dieter Jagode selbst für diese Ehrung vorgeschlagen. Mit der Auszeichnung würdigt das Brandenburger Europaministerium in jedem Jahr Brandenburgerinnen und Brandenburger, die sich um die europäische Integration verdient gemacht haben. Europaminister Stefan Ludwig hatte die Urkunde am 9. Mai in Potsdam an 15 Brandenburgerinnen und Brandenburger für ihr europäisches Engagement überreicht. Der Herzberger Dieter Jagode war einer von ihnen, dem die Ehre zuteil wurde. Der Projektkoordinator des Landkreises begleitet über seinen eigentlichen Aufgabenbereich im Kulturamt unter anderem auch ehrenamtlich die Partnerschaften zwischen dem Landkreis Elbe-Elster und den polnischen Landkreisen Nakielski und Ratibor. In diesen kooperativen Austausch wird auch die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Elbe-Elster und dem Märkischen Landkreis in Nordrhein-Westfalen eingebunden.
In der Auszeichnungsbegründung heißt es unter anderem: „Mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit machen Sie Europa täglich für die Brandenburgerinnen und Brandenburger erlebbar. Mit den vielfältigen Projekten schaffen Sie ein gutes Gefühl dafür, was mit Europa alles möglich ist.“
Landrat Christian Heinrich-Jaschinski ergänzt: „Die guten Partnerschaften zwischen unseren Landkreisen sind ein Baustein für die Bemühungen, Europa zusammenwachsen zu lassen. Wir leisten so unseren Beitrag zu einem starken und einigen Europa. Freundschaft und gute Nachbarschaft können nur wachsen, wenn die Menschen einander näherkommen und miteinander reden und sich verständigen. Dazu hat Dieter Jagode in den zurückliegenden Jahren einen gewichtigen Beitrag geleistet, wofür ich ihm sehr dankbar bin.“
Auch 2017 ist ein Jahr vieler Höhepunkte für die Partnerschaftsarbeit im Landkreis Elbe-Elster. Vor wenigen Tagen betreute Dieter Jagode das Orchester der Binnenschifffahrtsschule aus dem polnischen Nakło, das beim Tierparkfest in Herzberg einen begeisternden Auftritt hinlegte.
Bereits im März öffnete die 11. Berufskunstausstellung der Bildenden Künstler des Landkreises zusammen mit Teilnehmern aus den Partnerlandkreisen aus Polen und Nordrhein-Westfalen sowie den Städten Wittenberg, Torgau und Jüterbog im Museum Schloss Doberlug.
Im April weilten Delegationen aus den beiden Partnerlandkreisen Nakielski und Ratibor im Landkreis Elbe-Elster. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski begrüßte dazu seine beiden Amtskollegen Tomasz Miłowski (Nakielski) und Ryszard Winiarski (Ratibor) sowie Gesundheitsfachleute aus Politik und Wirtschaft aus allen drei Landkreisen im Elbe-Elster-Klinikum zu einem Gedankenaustausch.
Ein wichtiger Höhepunkt 2017 ist die 25jährige Partnerschaft mit dem Märkischen Kreis. Auch da ist Dieter Jagode voll in die Vorbereitungen involviert. Aus diesem Anlass führen beide Landkreise ein gemeinsames Sinfonieorchesterprojekt vom 16. August bis 4. September 2017 durch. Mitglieder des Märkischen Jugendsinfonieorchesters werden vom 16. bis 28. August Gast im Landkreis Elbe-Elster sein und im kreiseigenen Landschulheim Täubertsmühle gemeinsam mit ausgewählten Schülern der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ ein anspruchsvolles Konzertprogramm als Beitrag zum Jubiläum der Kreispartnerschaft und zu 500 Jahren Reformation erarbeiten. Im Ergebnis treten etwa 80 Jugendliche mit insgesamt acht Konzerten in drei Bundesländern auf: u.a. in Finsterwalde, in der Nikolaikirche Bad Liebenwerda und im Stadthaus der Lutherstadt Wittenberg sowie im Märkischen Kreis.
 
Fotoinhalt: Landrat Christian Heinrich-Jaschinski gratulierte dem Partnerschaftsbeauftragten des Landkreises, Dieter Jagode (v.l.n.r.), zur Ehrung mit der Europaurkunde und dankte ihm für sein langjähriges Wirken um Verständigung und Zusammenarbeit mit den Partnerlandkreisen in Polen und Nordrhein-Westfalen.
Foto: Pressestelle Kreisverwaltung/Torsten Hoffgaard
 

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten