Dienstag, 22.08.2017
*

Heiter

14 °C
West-Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Finsterwalde Samstag, 27 August 2016 09:07 |  von Redaktion

Sängerfest 2016 mit traditionellem Fassanstich eröffnet

Sängerfest 2016 mit traditionellem Fassanstich eröffnet

Das Finsterwalder Sängerfest 2016 ist am heutigen Freitagabend bei hochsommerlicher Hitze mit dem traditionellen Fassanstich durch den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Bürgermeister Jörg Gampe, den vier originalen Finsterwalder Sängern und der Vorsitzenden des Sängerfestvereins, Katrin Gröbe, eröffnet worden. Zur Eröffnungsveranstaltung auf der großen Marktbühne spielte das Jugendblasorchester der Kreismusikschule Gebrüder Graun unter Leitung von Andreas Bergner. Bürgermeister Jörg Gampe begrüßte die Gäste aus nah und fern, insbesondere die Gäste aus den Partnerstädten Montataire in Frankreich, Eppelborn im Saarland, Finspang in Schweden und Salaspils in Riga. Traditionell sitzen sie bei der Eröffnung in der ersten Reihe. Mit einem musikalischen Reigen begrüßten außerdem die Finsterwalder Chöre die Sängerfestgäste, die sich auf und um den Marktplatz versammelt hatten. Als die letzten Töne des gemeinsam angestimmten Sängerliedes verklangen, galt das Sängerfest 2016 als eröffnet. Großer Andrang herrschte im Anschluss bei Braumeister Markus Klosterhoff vom Finsterwalder Brauhaus. Traditionell spendiert die Brauerei das erste Fass des Sängerfestbieres. Dankbar wurde die Erfrischung angenommen, herrschten doch gegen 18.30 Uhr immer noch Temperaturen von mehr als 30 Grad.

Beim anschließenden Empfang für die Ehrengäste, die Mitglieder des Sängerfestvereins und die Sponsoren im evangelischen Gemeindezentrum Arche fielen viele Dankesworte. Insbesondere die Innenstadtbaustellen hätten die Vorbereitung zum Sängerfest erschwert, aber es habe vonseiten der Stadt Finsterwalde eine sehr große Kooperationsbereitschaft und eine gutes Miteinander gegeben, betonte Vereinsvorsitzende Katrin Gröbe. Ein großer Dank ging damit an die Mitarbeiter im Schloss. Vorstandsvorsitzender Jürgen Riecke sprach im Namen der Sparkasse Elbe-Elster und macht als größter Sponsor des Finsterwalder Sängerfestes Mut für weitere Projekte mit Strahlkraft und spielte damit auf die geplante Stadthalle an, deren Befürworter er ist. Gastgeber Pfarrer Markus Herrbruck spürte bereits im Vorfeld des Festes eine besondere Stimmung. Insbesondere freue er sich über die zunehmende Zahl an Menschen, die mit dem Gedanken spielen, in ihre Heimat zurückzukehren und hier ein Zuhause suchen möchten. Das Sängerfest sei stets eine Gelegenheit, wo Weggezogene sich von der wachsenden Attraktivität der Stadt überzeugen könnten.

Auf zehn Bühnen wird inmitten der Finsterwalder Innenstadt bis Sonntagabend das Sängerfest gefeiert. Es werden Chöre, Bands und Künstler aus ganz Deutschland erwartet. Höhepunkte bilden am Sonntag ein großer Festumzug und ein Höhenfeuerwerk am Abend. Das Sängerfest zählt zu den größten Volksfesten Brandenburgs. Bis zu 100.000 Gäste werden erwartet.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten