Freitag, 22.09.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 22 März 2017 11:01 |  von Redaktion

Fraktion "Die Linke" Cottbus zum Sparkassenbesuch

Fraktion "Die Linke" Cottbus zum Sparkassenbesuch

Am Montag, den 20.03.2017 fand die Sitzung der Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung Cottbus in der Hauptstelle der Sparkasse Spree-Neiße am Breitscheidplatz statt.

Der Vorstand informierte ausführlich über die Geschäftslage und das erfolgreiche Agieren unserer Sparkasse in Zeiten von Finanzkrise und niedrigen Zinsen. Mit der Philosophie  „Jeder Kunde ist unser Gast“ wird auf alle Kundenwünsche freundlich und sachgerecht eingegangen. Die Sparkasse Spree-Neiße ging in ihrer heutigen Form aus der Fusion der vier regionalen Kreditinstitute im Jahr 1995 hervor. Die Entwicklung der Geschäftsergebnisse seit dieser Zeit beweist die Richtigkeit des Unternehmens-Slogans „Sicher, Stabil, Solide“.

Auch die Auswirkungen der geplanten Verwaltungsstrukturreform wurden thematisiert. DIE LINKE in der Lausitz hat sich seit langem gegen den Vorschlag eines Großkreises im Süden Brandenburgs ausgesprochen. „Wir favorisieren eine Fusion von Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße, um Verwaltung und Kommunalpolitik bürgernah in unserer Region gestalten zu können“, so der Fraktionsvorsitzende André Kaun. Das Geschäftsgebiet der Sparkasse Spree-Neiße wäre deckungsgleich mit einem solchen Landkreis, so dass die Sparkasse ihr regionales und kundenorientiertes Geschäftsmodel fortsetzen kann.

„DIE LINKE kritisiert häufig die unlauteren Geschäftspraktiken einiger Großbanken. Umso erfreulicher ist es, dass wir mit der Sparkasse ein verlässliches und seriöses Kreditinstitut in unserer Region haben, das sich dem Kundeninteresse und der Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe verpflichtet fühlt“ so Kaun weiter.

Die Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung besucht regelmäßig kommunale Unternehmen in Cottbus und verbindet zu diesem Anlass ihre Fraktionssitzung mit einem Gespräch über die aktuelle Situation der jeweiligen Gesellschaft.

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten