Donnerstag, 24.08.2017
*

Bedeckt

9 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Freitag, 03 März 2017 08:26 |  von Redaktion

Neutrino Energy steigt als Großsponsor bei Energie Cottbus ein

Neutrino Energy steigt als Großsponsor bei Energie Cottbus ein

Seit gestern Abend fragen sich viele Fans was dran ist am Artikel der MAZ, wonach ein neuer Großsponsor einen siebenstelligen Betrag in den Regionalligisten Energie Cottbus stecken will. Heute früh bestätigte Pressesprecher Heiko Schulze gegenüber Niederlaustiz aktuell ein geplantes Engagement. "Die Neutrino Deutschland GmbH plant einen Sponorenvertrag ab dem 1. Juli 2017." sagte er am Telefon. Weitere Einzelheiten werde der Geschäftsführer Holger Thorsten Schubart im Laufe des Tages bekanntgeben.

Die MAZ spricht davon, dass "eine langfristige Zusammenarbeit mit Energie Cottbus geplant sei und Energie Cottbus Präsident Michael Wahlich erklärte gegenüber der Zeitung, "es sei die „gemeinsame Absicht, die Firma Neutrino-Energy bekannter zu machen und den FC Energie Cottbus sportlich positiv zu entwickeln. Er hofft darauf, dass mit guten sportlichen Leistungen, mit dem Zuspruch der FCE-Fans im Rücken und dem Engagement von Sponsoren die Rückkehr in den bezahlten Fußball geschafft werden kann. Die 2. Bundesliga werde angepeilt."

Erst vor Kurzem hatte Michael Wahlich einen "engen Freund der Familie" genannt, der dem Verein mit einem mittleren sechsstelligen Betrag in Form von Genussscheinen zu Beginn des Jahres vor einer drohenden Insolvenz gerettet hat.

Update 09:36 Uhr:

Wir haben ein Telefoninterview mit dem Geschäftsführer der Neutrino Deutschland GmbH, Holger Thorsten Schubart gesprochen.

Er bestätigte den Deal und sagte: "Durch Freunde die an mich herangetreten sind und eine Verbindung von Professor Dr. Krause zur BTU Cottbus-Senftenberg sind wir auf den Verein aufmerksam gemacht worden. Er trägt dazu "Energie" im Namen, was unser Kernthema ist und wir wollten sowieso in diesem Jahr ins Sportsponsoring einsteigen. Ich möchte einen positiven Impuls setzen und sehe bei Energie Cottbus das Potential wieder nach oben zu kommen. Ich freue mich auf das Engagement."

Zur Frage in welcher Höhe und wie genau sich das Sponsoring gestalten soll, äußerte sich Schubart wie folgt: "Wir werden es zeitlich nicht begrenzen, aber auch kein Fass ohne Boden finanzieren. Unser gesamtes Werbebudget liegt in diesem Jahr im achtstelligen Bereich, bei Energie planen wir im siebenstelligen Bereich aktiv zu werden. Dafür wird es unsererseits einen Koordinator geben, der die Einzelheiten und Ausgestaltung des Vertrags regelt. Wir werden den Vertrag so gestalten, dass es Energie Cottbus hilft."

Auf das eigene Geschäftsmodell angesprochen, sagte er: "Wir sind auf die Zukunft ausgelegt und haben eine Zelle entwickelt, die es elektronischen Geräten wie Mobiltelefonen oder E-Autos aber auch ganzen Haushalten möglich macht, sich autark zu laden und zu versorgen. Dabei haben wir starke Partner an Bord, die auf das Modell setzen. Wir generieren derzeit noch keinen Umsatz oder müssen ein Produkt verkaufen, wir wollen bekannter werden und unsere Forschung zu Ende bringen. Dafür haben wir auch zwei neue Forschungsstandorte in Kirchmöser und Beelitz Heilstätten eröffnet."

Holger Thorsten Schubart kündigte an, demnächst auch nach Cottbus zu kommen um sich die Gegenheiten vor Ort anzuschauen.

Hintergrund Neutrino Energy

Das Unternehmen Neutrino Energy beschäftigt sich mit der Nutzbarmachung einer neuen Energiequelle aus winzigen Elementarteilchen. Das Unternehmen ist bisher unter anderem als Sponsor des Bundespresseballs 2014 aufgetreten. Auf der Internetseite werden unter dem Feld "Wissenschaftlicher Beirat" unter anderem die Namen Reiner Calmund und Stephan Hawking aufgeführt genau wie der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther Krause.

Medien

FCE-Präsident Wahlich äußert sich zum möglichen Einstieg eines Großsponsors bei Energie Cottbus Niederlausitz aktuell
Bewertung:
(11 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten