Dienstag, 21.11.2017
*

Nebel

4 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 22 Dezember 2016 11:16 |  von Redaktion

Weniger Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden im Oktober in Brandenburg

Weniger Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden im Oktober in Brandenburg

Im Oktober 2016 registrierte die Polizei auf den Straßen des Landes Brandenburg nach vorläufigen Ergebnissen 6.803 Straßenverkehrsunfälle. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, waren das 5,8 Prozent weniger als im Oktober 2015. Bei 641 Unfällen mit Personenschaden starben 13 Personen, das waren zwei getötete Unfallopfer weniger als im Vorjahresmonat. 179 Personen wurden schwer (–12,3 Prozent) und 628 leicht verletzt (–12,8 Prozent).

Die Zahl der schwerwiegenden Unfälle mit Sachschaden stieg um 17,3 Prozent und die der sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 11,8 Prozent. Die Unfälle mit sonstigem Sachschaden verzeichneten einen Rückgang um 6,1 Prozent. In den Monaten Januar bis Oktober 2016 erfasste die Brandenburger Polizei insgesamt 67.602 Straßen Verkehrsunfälle, 1,2 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei 7.574 Unfällen mit Personenschaden verunglückten 9.715 Personen. Dabei wurden 9.610 Personen verletzt und 105 getötet, 32 Personen weniger als in den Monaten Januar bis Oktober 2015.

pm/red

Bild: Erich Kasten  / www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten