Donnerstag, 17.08.2017
*

Bedeckt

24 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Dienstag, 11 Oktober 2016 09:26 |  von Redaktion

Rückgang der Brandenburger Verkehrstoten im Juli 2016

Rückgang der Brandenburger Verkehrstoten im Juli 2016

Im Juli 2016 registrierte die Polizei auf den Straßen des Landes Brandenburg nach vorläufigen Ergebnissen 6.835 Straßenverkehrsunfälle. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, waren das 4,7 Prozent weniger als im Juli 2015.

Bei 906 Unfällen mit Personenschaden starben 13 Personen, das sind fünf Unfallopfer weniger als im Vorjahresmonat. 296 Personen wurden schwer (+9,2 Prozent) und 893 leicht verletzt (–3,7 Prozent). Die Zahl der schwerwiegenden Unfälle mit Sachschaden ging um 5,0 Prozent zurück, während sich die der sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 5,7 Prozent erhöhte. Bei Unfällen mit sonstigem Sachschaden war ein Rückgang um 5,5 Prozent zu verzeichnen.

In den Monaten Januar bis Juli 2016 erfasste die Brandenburger Polizei insgesamt 46.869 Straßenverkehrsunfälle, 2,0 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei 5.053 Unfällen mit Personenschaden verunglückten 6.476 Personen. Dabei wurden 6.409 Personen verletzt und 67 getötet, zehn Personen weniger als Januar bis Juli 2015.

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Foto: Petra Bosse  / www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten