Sonntag, 20.08.2017
*

Bedeckt

19 °C
West-Südwest 10 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Donnerstag, 17 März 2016 15:00 |  von Redaktion

NeuSTART für Zuwanderer und Flüchtlinge

NeuSTART für Zuwanderer und Flüchtlinge

Stipendien für Jugendliche mit Migrationshintergrund


Die START-Stiftung hat erneut bundesweit rund 200 Stipendien für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund ausgeschrieben, die seit höchstens fünf Jahren in Deutschland leben. Bewerbungen können vom 15. März bis 20. Mai eingereicht werden. Ziel ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen für die schulische und berufliche Laufbahn sowie für eine aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens. Dabei sind unter anderem das Bildungsministerium und die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie Brandenburg (RAA) Kooperationspartner. 
 

Bildungsminister Günter Baaske begrüßt die Initiative und ruft dazu auf, sich für ein Stipendium zu bewerben: „Das START-Stipendium ist eine ganz großartige Unterstützung für Jugendliche, die sich in ihrer neuen Heimat engagieren und mitmachen. Sie sind Vorbilder für tausende andere Mädchen und Jungen, die zum Beispiel als Flüchtlinge nach Deutschland kommen. START hilft ihnen wunderbar voranzukommen.“ 

Das START-Schülerstipendium bietet ein zweijähriges Stipendienprogramm auf dem Weg zu einem qualifizierten Schulabschluss. Die materielle Unterstützung umfasst 100 Euro Bildungsgeld monatlich, einen Laptop und Drucker sowie weitere finanzielle Unterstützung bei Bedarf.

Die ideelle Förderung besteht aus einem breit gefächerten Bildungsprogramm, das die Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikationsfähigkeit sowie das Verständnis der modernen Vielfaltsgesellschaft stärkt und die Integration der Jugendlichen in Deutschland fördert. Darüber hinaus bietet START den Neuankömmlingen ein großes Netzwerk aus über 2.000 Stipendiaten und Alumni, das Austausch und konkrete Unterstützung, wie beispielsweise Nachhilfe, bietet.

Robert Hasse, Geschäftsführer der START-Stiftung gGmbH: „Wir legen unseren zukünftigen Fokus auf neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, da für ihre Integration frühzeitige Orientierung und Zugang zu unserem Bildungssystem sehr wichtig sind. Wir möchten, dass möglichst viele Zuwanderer gut in Deutschland ankommen und ihren Bildungs- und Lebensweg bewusst und selbstbestimmt weitergehen können“. 

START ist die größte deutsche Förderinitiative für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Im Land Brandenburg wird START seit 2006 durchgeführt. Derzeit profitieren 19 Jugendliche an Brandenburger Schulen von der Förderung.

Das Programm wird von der START-Stiftung – ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – gGmbH und bundesweit 120 Kooperationspartnern getragen. In Brandenburg neben Bildungsministerium und RAA auch DKB Stiftung und Dr. SCHNELL Chemie GmbH.

Interessierte Jugendliche können sich vom 15. März bis zum 20. Mai 2016 online bewerben unter: www.start-stiftung.de

 

 

 


Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten