Landkreis
Terpe Freitag, 08 Oktober 2021 von Redaktion / Presseinformation

Zwei Verletzte nach Autounfall zwischen Terpe und Hoyerswerda

Zwei Verletzte nach Autounfall zwischen Terpe und Hoyerswerda

Heute morgen hat es auf der B97 zwischen Terpe und Hoyerswerda einen Unfall mit zwei verletzten Autofahrern gegeben. Wie die Polizei mitteilte, war dem Zusammenstoß ein Vorfahrtsfehler vorausgegangen. Die beiden involvierten Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Am Freitagmorgen kam es gegen 5:30 Uhr auf der B97 auf der Kreuzung zwischen Terpe und Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall, da der Fahrer eines PKW DACIA die Vorfahrt eines VW nicht beachtet hatte. Die beiden Autofahrer mussten mit Verletzungen in Krankenhäusern behandelt werden. Der Abschleppdient hatte die beiden nicht mehr fahrbereiten PKW zu bergen. Der Schaden wurde auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße und Cottbus:

Frauendorf: Ein 17-Jähriger war mit seinem Moped am Mühlenfließ am Donnerstagabend gegen 18:00 Uhr gestürzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Er kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und zu Fall.

Spremberg: Auf der Kantstraße war in den Freitagmorgenstunden kurz vor 9:00 Uhr eine Fahrradfahrerin gestürzt. Die 72-Jährige musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Guben: Am Donnerstag versuchten Betrüger, Senioren in Guben um ihr Geld zu bringen. Am Telefon erzählten sie, dass Freunde der Angerufenen verunglückt wären und im Ausland im Krankenhaus liegen. Mit der Zahlung von Kautionen könnten sie aus dem Krankenhaus kommen. Die Versuche scheiterten, da den Lügengeschichten keinen Glauben geschenkt und der Telefonhörer aufgelegt wurde. Danach wurde Anzeige bei der Polizei erstattet.

Cottbus: Am Donnerstagnachmittag kam es auf dem Stadtring zu einem Auffahrunfall zwischen zwei beteiligten PKW. Dabei zog sich ein Kraftfahrer Verletzungen zu, die er einem Arzt vorstellen wollte. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 6.000 Euro. 

Cottbus: Zwischen 7:00 Uhr und 7:45 Uhr kam es im Stadtgebiet am Freitag zu zwei Verkehrsunfällen mit Sachschäden im Gesamtwert von 9.000 Euro. So stieß beim Einparken in der Südstraße ein PKW gegen einen anderen und in der Lutherstraße/Ecke Brauhausgasse fuhr ein PKW gegen ein Schild. Personen kamen nicht zu Schaden.

Cottbus: Ein 49-jähriger Fahrradfahrer wurde in der Nacht zum Freitag auf der Franz-Mehring-Straße aus dem Verkehr gezogen. Ursächlich dafür war, dass er mit einem Atemalkoholwert von 2,62 Promille im Bereich einer Verkehrsstraftat unterwegs war. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Cottbus, Döbbrick: Den Diebstahl eines PKW BMW brachte die Eigentümerin am Freitagvormittag zur Anzeige. Das Fahrzeug war über Nacht gestohlen worden. Nach Bekanntwerden der Tat bei der Polizei wurden umgehend internationale Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red./ Presseinfo

Bild: Blaulichtreport Lausitz

Das könnte Sie auch interessieren