Spremberg Donnerstag, 14 März 2019 von Redaktion

Innerschulischer Klavierwettbewerb startet in Spremberg

Innerschulischer Klavierwettbewerb startet in Spremberg

Die Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ lädt alle Musikfreunde am kommenden Wochenende, dem 16. und 17. März 2019, von jeweils 9:00 bis 15:00 Uhr ganz herzlich zum innerschulischen Klavierwettbewerb in ihren Podiumssaal nach Spremberg ein. Zum nunmehr 23. Mal findet dort der jährlich abwechselnd in Forst (Lausitz) und Spremberg ausgerichtete Wettbewerb für junge Pianisten bis 18 Jahre statt. In insgesamt sechs Altersgruppen messen die Nachwuchsmusiker ihr Können, wobei es vor allem um die Musizierfreude und gegenseitige Inspiration geht. Deshalb erhält jeder der jungen Künstler als Anerkennung für die Erarbeitung und Vorstellung des Vortragsprogrammes eine Urkunde und einen Erinnerungspreis. Weiterhin gibt es für die Altersgruppensieger Hauptpreise und Wanderpokale zu gewinnen.


Der Wettbewerb findet in diesem Jahr vergleichsweise zeitig statt, da einerseits das Schuljahr bereits Mitte Juni endet und das Zeitfenster bis dahin sehr knapp bemessen ist und andererseits soll er Schülern mit einer Delegierung zum Landeswettbewerb „Jugend musiziert“, der vom 21. bis 23. März 2019 in Eberswalde stattfindet, die Möglichkeit einer optimalen Vorbereitung mit einem aktuellen Vorspiel geben. So werden zum Beispiel Maria Lena Kohlstock (9 Jahre, Klavier) aus Forst (Lausitz) und Clara Schiemenz (12 Jahre, Querflöte) aus Spremberg, die im Regionalwettbewerb in der Duowertung „Klavier und ein Holzblasinstrument“ einen hervorragenden Erfolg und damit eine Delegierung zum Landeswettbewerb erhielten, sich auch an diesem Wochenende noch einmal mit ihrem Wettbewerbsprogramm öffentlich vorstellen können. Die Ausschreibung des Innerschulischen Wettbewerbes gibt der jungen Pianistin den Raum großer Variabilität, weil solistische Beiträge gleichberechtigt neben dem Ensembles piel gewertet werden. Die beiden Mädchen verbindet inzwischen nach den vielen gemeinsamen Proben nicht nur die Musik, sondern auch eine Freundschaft, sodass sich Clara freut, Maria Lena beim Wettbewerb unterstützen zu können.

Insgesamt werden 58 junge Künstler aus dem gesamten Spree-Neiße-Kreis zum Wettbewerb erwartet. In den vergangenen Jahren erfuhr er viel positive Resonanz von Eltern, Freunden und Gästen, die unterstützend und beeindruckt vom Können der Pianisten den Wettbewerb begleiten. Auch in diesem Jahr ist es möglich hautnah dabei zu sein, denn der Wettbewerb ist öffentlich.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote