Landkreis
Peitz Sonntag, 03 Dezember 2017 von Redaktion

Lügen, Drogen und Enttäuschung. Familienzoff im Peitzer Rathaus

Lügen, Drogen und Enttäuschung. Familienzoff im Peitzer Rathaus

Das Peitzer Theater hat am Samstagabend seine zweite Premiere in dieser Spielzeit gefeiert. Die Theatercompany hat sich nach "Zweifel" erneut an einen ernsteren Stoff gewagt und bringt das zurecht preisgekrönte Drama „Eine Familie“ von Tracy Letts auf die Bühne. Das Stück war ein Riesenhit am Broadway und als Film „Im August in Osage County“ mit Maryl Streep in der Hauptrolle für mehrere Oscars nominiert.  In Peitz wird die Familienschlacht direkt im Rathaussaal ausgetragen. Das Stück zeigt auf bitterböse Art die Schattenseiten eines Familienlebens, begleitet von Lügen, Drogen, Krankheit bis zum Inzest. Die Zuschauer können sich auf einen intensiven und emotionsgeladenen Abend freuen, bei dem der gesamte Rathaussaal zur Bühne wird.

Zum Inhalt:

Beverly Weston, früher Dichter und Hochschullehrer, jetzt pensioniert und Vollzeitalkoholiker, engagiert für sich und seine Frau eine Haushaltshilfe. Denn: "Fakt ist: meine Frau nimmt Tabletten und ich trinke. Und diese Sachlage hat es mit der Zeit sehr mühsam gemacht, die traditionelle amerikanische Normalität aufrecht zu erhalten: Rechnungen bezahlen, Lebensmittelversorgung, Sauber halten von Kleidung, Teppichen..." Dann verschwindet das Familienoberhaupt spurlos und lässt seine krebskranke Frau Violet allein zurück. Die erwachsenen Töchter Barbara, Ivy und Karen versammeln sich auf dem Westonschen Familiensitz in Sorge um ihre Mutter. Aber die egomane Violet sorgt sich weniger um ihren verschwundenen Ehemann als um sich selbst. Wie sie ja auch früher als Mutter versagte, zumindest in den Augen ihrer Töchter. So wird das unerwartete Familientreffen zum Schlachtfeld familiärer Konflikte, auf dem sich Violet grandios und bösartig gegen den Rest der Familie in Szene setzt. Gut gehütete Familiengeheimnisse werden ans Licht gezerrt.. Tracy Letts hat mit Eine Familie, das im mittleren Westen des heutigen Amerikas spielt, ein tragikomisches Familienepos geschrieben und verbindet die Theatertradition von Eugene O'Neill und Tennessee Williams mit dem ätzenden Humor der schwarzen Komödie. Es geht um Schuld, Selbstzerstörung, Alkohol, Inzest und unerfüllte Liebe. Um die Auflösung und den Untergang eines Familienclans im heutigen Amerika.

Weitere Aufführungen von „Eine Familie“ gibt es am 09.12.17 (bereits ausverkauft), 06.01.18, 27.01.2018 und 16.02.18 jeweils um 19:30 Uhr.

Karten und weitere Infos gibt es unter: www.theatercompany-peitz.de und im Kultur- und Tourismusamt Peitz (im Rathaus).

 

red

Bilder: Theatercompany Peitz | Rosemarie Karge

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren