Jänschwalde Freitag, 02 Februar 2018 von Redaktion

Wo das Alltägliche geheimnisvoll erscheint

Wo das Alltägliche geheimnisvoll erscheint

Buchlesung mit dem Märchen „GOLDSTAUB“ in Jänschwalde

Wieder einmal ist Märchenzeit im Wendisch-Deutschen Heimatmuseum Jänschwalde. Und wer bereits zur Ausstellungseröffnung der „GOLDSTAUB“-Illustrationen im November dabei war, wird sicherlich wissen wollen, wie in den geheimnisvollen Abgründen religiösen Gemüts „Gottlieb versuchte, schlauer als der Teufel zu sein“. Und das, obwohl seine rechtschaffende Frau Lisa mit Hilfe der wendischen Göttin Siwa nichts unterließ, ihn von seinen abenteuerlichen Versuchen abzuhalten. Wird es Gottlieb also trotzdem gelingen, ausgerechnet eine Wunderblume voller Goldstaub ins Kloster zu bringen? Als ihm dann am unheimlichen Teufelstein dank der Hilfe des Leibhaftigen auch noch die Hände vergoldet wurden, und er zum Unmut seiner Frau den Bischof über den Tisch ziehen wollte, war schon lange für die Leute im Dorfe klar, dass mit Gottlieb etwas nicht stimmte ...

Zur Buchlesung wird der Autor und Buchgestalter Jürgen Tiede mit modernen Arrangements vom charmanten Duo „Saitenwege“ aus Hoyerswerda mit Maria Eckert auf der klassischen Gitarre und Amelie Warnecke auf der Geige unterstützt.

Alle Neugierigen, die nun wissen möchten wie sich Überirdisches und Wunderbares ins gewöhnliche Leben herab senken, sind eingeladen am 8. Februar 2018 um 19.00 Uhr im Museum (Kirchstraße 11) vorbeizuschauen.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote