Forst (Lausitz) Samstag, 24 Oktober 2020 von Redaktion

Nach Coronainfektion bei Erzieherin: Kita Waldhaus in Forst geschlossen

Nach Coronainfektion bei Erzieherin: Kita Waldhaus in Forst geschlossen

Im Rahmen einer routinemäßigen Testung der Erzieherinnen auf Corona-Infektionen in der Forster Kita Waldhaus (Landkreis Spree-Neiße) wurde heute durch das Labor ein positives Testergebnis einer Erzieherin übermittelt. Die Stadt Forst (Lausitz) steht zur Abstimmung weiterer Maßnahmen in Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Spree-Neiße. Das Gesundheitsamt hat die vorübergehende Schließung der Kita Waldhaus ab Montag, den 26.10.2020 angeordnet.

Eltern werden durch Kita und Gesundheitsamt informiert

Die Eltern der in den letzten Tagen anwesenden Kinder in der Kita werden durch die Kitaleitung über die Situation informiert. Das Gesundheitsamt wird am morgigen Sonntag, den 25.10.2020 mit den Eltern telefonisch in Kontakt treten. Eltern der Kinder aus der Kita Waldhaus werden gebeten, aktuell die gebotenen Empfehlungen des RKI zu beachten: Abstand halten, Hygiene beachten sowie Mund- und Nasenbedeckung tragen. Kontakt der Kinder mit Risikogruppen sollte derzeit ausgesetzt werden.

Der eingesetzte Stab des Rathauses der Stadt Forst (Lausitz) wird bei Vorlage weitere Informationen veröffentlichen und entsprechende Maßnahmen einleiten. Insgesamt gehen 58 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren in die Kita im Forster Ortsteil Keune. 

Aktuelle Lage in Spree-Neiße

(Stand 24.10.2020) 

Bestätigte Fälle: 233

Veränderung zum Vortag: +16 (Forst (Lausitz)+1, Drebkau+1, Guben+2, Amt Döbern-Land+4, Spremberg+1, Gemeinde Kolkwitz+3, Amt Burg (Spreewald)+2, Peitz+2)

In Quarantäne: 472

davon stationäre Behandlung: 5

verstorben: 1

davon geheilt: 74

7-Tage-Inzidenz: 73,0

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren