Forst (Lausitz) Donnerstag, 01 Oktober 2020 von Redaktion

Noßdorfer Anger bereit für Feste und Märkte

Noßdorfer Anger bereit für Feste und Märkte

In Forst/Noßdorf wurde ein Bauprojekt am Dorfanger fertigfestellt. Nach nur fünf Monaten Bauzeit (vom 05.05.2020 bis 30.09.2020) kann der Dorfanger jetzt wieder von alle Bürger|innen genutzt werden. Die Nutzungsmöglichkeiten reichen von Tanzfläche, Sitzmauer, Maibaumständer bis hin zu neuen Rasen- und Schotterrasenflächen zur Aufstellung von Hütten, Fahrgeschäften und Mobiliar bei Festen und neuer Grünanlage.

Folgende Maßnahmen wurden durchgeführt:

Eine Umfahrung zur Wiederherstellung des Angercharakters wurde gebaut, die zur Nutzung durch die Anlieger, durch Rettungs-, Ver- und Entsorgungsfahrzeuge sowie Fahrzeuge mit Veranstaltungstechnik (z.B. Weihnachtsmarkt) genutzt werden kann. Weiterhin wurde eine·Neuordnung der Regenwasserableitung und -versickerungsmöglichkeiten im Angerbereich durch Bodenmodellierung und Änderungen des Höhenniveaus der Grünanlage herbeigeführt.

Maibaumständer und Stromversorgung für Feste

Es wurde eine Tanzfläche mit Sitzmauern und Maibaumständer zur Nutzung für Veranstaltungen errichtet. Weiterhin wurden neue Rasen- und Schotterrasenflächen zur Aufstellung von Hütten, Fahrgeschäften und Mobiliar bei Festen vorbereitet. Ein neuer Gehweg an der Noßdorfer Straße mit barrierefreier Bushaltestelle wurde angelegt sowie die Gesamtanlage mit Sitzmöglichkeiten, Abfalleimer, Fahrradanlehnbügeln, Absperrpollern und Informationstafel angelegt. Für Veranstaltungen auf dem Anger wurde ein Stromversorgungspoller zur autarken Stromversorgung installiert.

Es wurden Baumsanierungen und Baumentnahmen (vier Bäume) und die Neubepflanzung des Angers im Herbst 2020 (2 Linden, 9 Zierapfelsolitärs, 24 Blühsträucher, 75 lfm Frühblüherband) durchgeführt bzw geplant. Die Fertigstellungspflege für die Grünanlage ist Bestandteil des Auftrages der bauausführenden Firma. 

Das Projekt wurde zu 75 % über LEADER (EU und Land Brandenburg) gefördert.

Foto: Stadt Forst

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren