Forst (Lausitz) Donnerstag, 09 April 2020 von Redaktion / Presseinfo

"Helfen-Lernen-Spielen" in Forst gestartet. Stadt mit Corona-Infoportal

"Helfen-Lernen-Spielen" in Forst gestartet. Stadt mit Corona-Infoportal

Die Stadt Forst hat am 07.04.20 über die aktuelle Corona-Lage informiert. Bürgermeisterin Simone Taubenek zeigte sich zufrieden mit dem Verhalten der Forsterinnen und Forster. Bis gestern zählte die Stadt insgesamt neun nachgewiesene Infektionen (kumulativ). Das Hilfsprojekt "Team Forster Zusammenhalt" ist bisher gut angenommen und für die Ferien um die Initiative "Helfen-Lernen-Spielen" ergänzt worden. Alle Infos bekommen Bürger der Stadt ab sofort zudem auf dem Infoportal www.corona.forst-lausitz.de

Mehr Infos zur aktuellen Lage in Forst sowie zu den laufenden Hilfsprojekten und Angeboten gibt es im Interview im Titelvideo.

Die Stadt Forst teilte dazu mit:

Corona-Zeit kreativ nutzen: Die Stadt nimmt die aktuellen Herausforderungen an und erschließt digitale Wege der Sozialarbeit auf der Internetseite www.corona.forst-lausitz.de.

Die dort vorhandene neue Kreativwerkstatt lädt Kinder zum Basteln ein. Selbst produzierte Videos der städtischen Sozialarbeiter geben entsprechende Anleitungen. In dieser Woche beginnt die Aktion mit Frau Kubisch, Sozialarbeiterin an der Grundschule Keune, die einen besonderen Osterhasen bastelt. Kinder können bis zum 11. April mit Unterstützung ihrer Eltern ein Foto ihres nach der Anleitung gebastelten Osterhasen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Stadt zur Veröffentlichung in einer Online-Galerie senden.
Das Angebot der Kreativwerkstatt ist Bestandteil des Projektes Helfen-Lernen-Spielen der Stadt Forst (Lausitz) und bietet während der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gemeinsam mit den Schulsozialarbeitern der Grundschulen Keune, Nordstadt und Mitte verschiedene Unterstützungen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. Dazu zählt auch die Hilfe beim Zuhause-Lernen. Während der Schließung der Schulen werden Aufgaben nach vorgegebenen Plänen der Lehrerinnen und Lehrer durch die Kinder bearbeitet.

Oftmals ist hier das starke Engagement der Eltern notwendig, aber auch die Schulen stehen für Rückfragen zur Verfügung. Kommt es in dieser außergewöhnlichen Zeit zu Problemen bei der Bearbeitung der Aufgaben, so können sich jetzt Schülerinnen und Schüler oder Eltern auch an den Schulsozialarbeiter Bernd Höer wenden. Er steht telefonischMontag – Freitag zwischen 13 und 15 Uhr unter

  • der Telefonnummer 0176 23187573
  • oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Verfügung und kann Tipps geben oder vermittelt bei Bedarf auch weitere Unterstützung von Lehrerinnen und Lehrern.
Aber auch für andere Sorgen, die diese Zeit der Corona-Pandemie in den Familien mit sich bringen, stehen die Sozialarbeiter der Stadt vertrauensvoll zur Verfügung.

Das offene Ohr für Kinder und Jugendliche ist telefonisch täglich zwischen 13 und 15 Uhr unter der

  • Telefonnummer 03562 989-300
  • oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zu erreichen. Eltern können das telefonische Angebot täglich zwischen 16 und 19 Uhr nutzen.
Alle Informationen hierzu sowie weitere Links finden Sie auf der Internetseite der Stadt Forst (Lausitz) unter www.corona.forst-lausitz.de.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Hier gehts zum laufend aktualisierten Artikel

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren