Forst (Lausitz) Mittwoch, 04 März 2020 von Redaktion / Presseinfo

Zwei Verletzte bei Unfall auf A15 nahe Forst

Zwei Verletzte bei Unfall auf A15 nahe Forst

Bei einem Unfall auf der A15 zwischen Bademeusel und Forst sind zwei Menschen verletzt worden. Ein 26-jähriger betrunkener Autofahrer war mit seinem 50-jährigen Beifahrer Richtung Berlin unterwegs, dabei streifte er mit seinem Auto einen LKW. Beide Insassen des Autos kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer hatte einen Atemalkoholwert von 2,78 Promille.

 

Die Polizei teilte dazu mit:

Rettungskräfte und Polizei wurden am Dienstag kurz vor 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der A 15 in Fahrtrichtung Berlin ereignet hatte. Zwischen Bademeusel und Forst hatte ein PKW AUDI den Auflieger eines LKW-Sattelzuges gestreift. Sowohl der 26-jährige Fahrer wie auch sein 50-jähriger Beifahrer hatten dabei Verletzungen erlitten, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Eine erste Bilanz der Sachschäden lag bei rund 30.000 Euro, der PKW musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde beim AUDI-Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt, dessen Messwert mit 2,78 Promille im Bereich einer Verkehrsstraftat lag. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde im Krankenhaus gleichzeitig mit der medizinischen Versorgung die Blutprobe veranlasst, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Burg: In der Hauptstraße kollidierten am Dienstag gegen 20:40 Uhr ein PKW SKODA und ein OPEL bei einem Vorfahrtunfall. Der Schaden wurde mit rund 7.000 Euro beziffert. Ein nicht mehr fahrbereites Auto wurde im Anschluss abgeschleppt.

Burg: In der Nacht zum Mittwoch waren Autodiebe in Burg aktiv. Sie stahlen einen PKW BMW und einen AUDI. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden der Autos.

Spremberg: Gleich drei PKW waren am Dienstagnachmittag in der Pfortenstraße in einen Auffahrunfall verwickelt. Trotz eines Schadens in Höhe von rund 10.000 Euro ging es für die Autos nach der Verkehrsunfallaufnahme aus eigener Kraft weiter.

Spremberg: In der Mittelstraße kollidierten am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr ein achtjähriges Kind und ein PKW FORD. Der Junge wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Drebkau: In der Senftenberger Straße kollidierte am frühen Dienstagnachmittag ein LKW mit einer Straßenlaterne. Diese drohte umzustürzen. Das verantwortliche Unternehmen kümmerte sich um die Sicherung und baute die Beleuchtungseinrichtung ab. Es entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.

Forst: In der Gubener Straße kam ein PKW BMW am Mittwochmorgen kurz vor 07:00 Uhr ins Schleudern, von der Fahrbahn ab und landete in einem Zaun. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Guben: Gegen 01:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Mittwoch in eine Gartenanlage in der Erich-Weinert-Straße gerufen. Aus unbekannter Ursache brannte dort eine Laube. In einem benachbarten Garten war zudem ein Schuppen betroffen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Personen waren nicht in Gefahr. Angaben zur Schadenshöhe sind nicht bekannt.

Red./Presseinfo

Bild: Marco Zaremba_pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren