Landkreis
Döbern Montag, 07 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Lehrling des Monats mit Begeisterung für das Fliesenlegen in Döbern

Valentin Döhler ist „Lehrling des Monats“ Mai 2021 im Südbrandenburger Handwerk. Die Handwerkskammer Cottbus hat den angehenden Fliesen-, Platten- und Mosaikleger für sein Engagement und seine guten Leistungen während der Ausbildung bei der Döhler Bau GbR in Döbern ausgezeichnet. Der 19-jährige hatte sich nach der 11. Klasse und den Erfahrungen aus mehreren Praktika bewusst für die Ausbildung im Handwerk entschieden. Was ihn an seiner Berufswahl begeistert erfahrt ihr im kurzen Videotalk mit ihm -> Hier auf unserem Youtubekanal ansehen.

Die Handwerkskammer Cottbus teilte dazu mit:

Mathematisches Verständnis, unterschiedliche Verlegetech-niken, Farbgestaltung sowie Wärme-, Schall- und Feuch-teschutz gehören zu den Grundlagen des Berufs Fliesen-, Platten- und Mosaikleger. Valentin Döhler beherrscht die Facetten dieses Handwerks und schließt im August seine dreijährige Ausbildung ab. Für seine durchgehend sehr gu-ten Leistungen ehren ihn die Handwerkskammer Cottbus (HWK) sowie das Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. mit dem Titel „Lehrling des Monats“.

"Eigentlich hatte ich mich für eine Ausbildung zum Metallbau-er beworben“, berichtet Valentin Döhler. „Doch dann bekam ich von meinem Onkel das Angebot, mich als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger ausbilden zu lassen. Bis zur 10. Klasse habe ich das Gymnasium besucht, sodass meine Mathematikkenntnisse für die Ausbildung völlig ausreichend sind. Wer ein Grundverständnis von Volumen und Fläche besitzt, den Satz des Pythagoras und das Rech-nen mit Variablen beherrscht, für den ist es relativ simpel“, weiß der 19-Jährige. „Der Beruf liegt mir einfach – in der Theorie kann ich locker mithalten und in der Praxis versuche ich einfach, die Qualität zu halten.

“Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Lutz Döhler unterstützt seinen Lehrling: „Valentin ist sehr genau und lässt sich die dafür not-wendige Zeit. Das ist genau richtig so, die Geschwindigkeit kommt mit der Berufserfahrung. Er denkt vorausschauend und das ist ent-scheidend. Wenn wir in der Gruppe arbeiten, muss man erkennen können, welche Handgriffe benötigt werden. Wir sind gerade mit der Rekonstruktion von neuen Bädern für den Wohnungsbau in Döbern und Kölzig beschäftigt. Sukzessive werden die Wohnungen leer und nach der Sanierung neu vermietet.

“Um zu berechnen, wie viele Fliesen für die jeweilige Verlegetechnik nötig sind, ist Mathematik wichtig. Dazu müssen noch alle Ecken, Nischen, Vorsprünge und eventuelle Untergestelle mit einbezogen werden. „Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn alles passt. Auch mit dem Wissen, dass hinter der Arbeit auf der Baustelle noch eine komplette Betriebsführung steht. Mein primäres Ziel ist jetzt erst einmal die Ausbildung zu beenden“, blickt Valentin Döhler ganz pragmatisch auf den Abschluss in drei Monaten.

Hintergrund

Der Beruf des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegers vereint Berechnung, handwerkliche Präzision und gestalterische Kreativität. Hinzu kommen verschiedenste Materialien, die verarbeitet werden.

Fünf freie Lehrstellen in Südbrandenburg

Im Kammerbezirk der HWK Cottbus gibt es derzeit 5 freie Lehrstellen für den Fliesen-, Platten- und Mosaikleger. Alle Informationen stehen in der Online-Lehrstellenbörse bereit: www.hwk-cottbus.de/lehrstellen

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren