Landkreis Inzidenz
Burg (Spreewald) Sonntag, 17 Januar 2021 von Redaktion / Presseinfo

Geburtenstatistik 2020 aus Burg. Klassische Namen hatten die Nase vorn

Geburtenstatistik 2020 aus Burg. Klassische Namen hatten die Nase vorn

In Burg kamen 2020 insgesamt 63 Neugeborene zur Welt. Das Amt Burg registrierte 34 Mädchen und 29 Jungen. Geburtenstärkster Monat war der Januar mit 11 Babys, geburtenschwächster Monat mit 2 Neugeborenen war der Februar. Knapp die Hälfte der Neugeborenen erhielten einen Zweit- oder sogar Drittnamen. 

Das Amt Burg teilte dazu mit: 

Das Amt Burg (Spreewald) begrüßte 63 Neugeborene im Jahr 2020, das sind 16 weniger als in den beiden Jahren zuvor. Geboren wurden 34 Mädchen und 29 Jungen. Nach einem tollen Start und dem geburtenstärksten Monat Januar mit 11 Babys folgte der geburtenschwächste Monat Februar mit 2 Neugeborenen.

Beliebte Babynamen 2020  

Junge Eltern scheint die Statistik der bundesweit populären Babynamen, an dessen Spitzenplätzen für die Mädchen Mia, Emilia und Hanna(h), sowie für die Jungen Noah, Ben und Matteo stehen, in 2020 wenig interessiert zu haben. Nur jeweils ein Kind wurde Hanna oder Ben genannt. Bei den Mädchen kam der zweimal vergebene Name Ina am häufigsten vor. Bei den Jungen überwiegen, wie in den vergangenen Jahren, klassische Namen wie Theo, Hans, Konstantin, Bruno und Emil. Der Name Lennard wurde in 2020 dreimal vergeben. Auch die Mädchen erhielten vorrangig alte Namen. Darunter befinden sich Mathilda, Lieselotte Wilhelmine, Ida-Lotte, Lisbeth Erika und Johanna Edith. Knapp die Hälfte der in 2020 geborenen Kinder erhielten einen Zweit- oder sogar Drittnamen. Wurde dem Kind ein Zweit- oder Drittname gegeben, so handelte es sich bei den Mädchen am häufigsten um Marie. Drei der in 2020 geborenen Jungen erhielten eine Kombination mit dem Namen Wilhelm. Zu den außergewöhnlichen Namen zählen Leony Susan, Paula Leokadia, Emia Ruth, sowie Roy Jonas, Kobe Milo und Elias Cosmo.

Unabhängig des erhaltenen Namens heißen wir alle neuen Erdenbürger herzlich willkommen. 

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren