Spree-Neiße Montag, 23 September 2019 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Peitz: Am Sonntagabend kam es gegen 19:25 Uhr auf der Lindenstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 27-Jähriger war mit dem Krad unterwegs und übersah die Vorfahrt eines PKW-Fahrers, wobei es zur Kollision von beiden Fahrzeugen kam. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Motorradfahrer mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug und ohne amtliches Kennzeichen unterwegs war. Es wurde eine Anzeige gegen ihn gefertigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.200 Euro geschätzt.

Schwarze Pumpe: Am Montag kurz vor 06:00 Uhr kam es auf der B97 zwischen Schwarze Pumpe und dem Abzweig Terpe zu einem Auffahrunfall zwischen zwei beteiligten PKW. Dabei erlitt einer der Kraftfahrer Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten und der andere wird selbstständig einen Arzt aufsuchen. Ein PKW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird mit 7.000 Euro beziffert.

Döbern: Eine Wildschweinrotte versetzte am Montagmorgen gegen 06:00 Uhr einen Kraftfahrer auf der B156 zwischen den Abzweigen Döbern und Tschernitz in Schrecken. Ein Tier touchierte das Auto und rannte anschließend davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Horno: Gegen 06:45 Uhr am Montagmorgen stießen ein Linienbus und ein PKW auf der Eulower Straße/Ecke Finkenweg zusammen. Die im Bus befindlichen Fahrgäste und die PKW-Insassen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, jedoch entstand ein Sachschaden von zirka 10.000 Euro.

Forst: Auf dem Parkplatz der Triebeler Straße krachte es kurz vor 08:00 Uhr am Montag. Aus Unachtsamkeit stießen zwei PKW zusammen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

Dubrau: Mitarbeiter einer Baufirma musste am Montagmorgen feststellen, dass Unbekannte über das Wochenende aus mehreren Baufahrzeugen, die bei Dubrau abgestellt waren, etwa 1.400 Liter Diesel gestohlen hatten. Der dabei entstandene Schaden wird mit rund 1.900 Euro angegeben.

Guben: Über das Wochenende haben Unbekannte auf der Kaltenborner Straße einen mit Schrauben verankerten Fahrradständer aus seiner Verankerung gerissen und diesen gestohlen. Durch das Herausreißen wurde auch die Pflasterung beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. 

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote