Eisenhüttenstadt Dienstag, 25 August 2020 von Redaktion/Presseinfo

79. Babytaler-Übergabe: Vorbildliche Eltern-Kind-Betreuung in Eisenhüttenstadt

79. Babytaler-Übergabe: Vorbildliche Eltern-Kind-Betreuung in Eisenhüttenstadt

Über 2050 Babytaler sind es nun, die Sparkasse Oder-Spree, die Stadt Eisenhüttenstadt und das Städtische Krankenhaus in den bislang 79 gemeinsamen Veranstaltungen vergeben haben. Nun also nach einer langen, Corona-bedingten Pause folgten weitere zehn Babytaler an die Eltern und die Neugeborenen im Hof des Krankenhauses in Eisenhüttenstadt.

Weiter teilte die Stadt Eisenhüttenstadt dazu mit:

„Wir freuen uns, dass Sie uns die Geburt Ihre Kinder anvertrauen. Dafür unser herzlicher Dank“, sagte die Vertreterin der Geschäftsführung des Krankenhauses, Beate Obstei, anlässlich der Verleihung den anwesenden Eltern. 2020 hat es bislang 128 Geburten gegeben, davon 75 Jungen und 53 Mädchen. Dieses Mal waren also die Jungs in der Überzahl; meistens ist es umgekehrt, und die Mädchen führten bislang immer leicht diese Statistik an.

Neuer Lebensmittelpunkt Eisenhüttenstadt

Bürgermeister Frank Balzer freute sich ebenso über die Geburten am Städtischen Krankenhaus. Und er ermutigte die auswärtigen Eltern, „vielleicht finden Sie hier in Eisenhüttenstadt auch Ihren Lebensmittelpunkt“. Die Infrastruktur für die Kinderbetreuung in der Stadt sei vorbildlich. „Wir haben hier auch ein sehr engagiertes und agiles Eltern-Kind-Zentrum“, sagte der Bürgermeister an die anwesenden Mütter und Väter gerichtet. Zudem sei Eisenhüttenstadt die Stadt der kurzen Wege, das komme gerade auch jungen Familien zu Gute. An die Sparkasse sprach er einen Dank für die jahrelange Partnerschaft beim Babytaler aus. „Das ist für uns immer ein toller Partner.“

Die Geschäftsstellenleiterin der Eisenhüttenstädter Niederlassung der Sparkasse, Anja Grummt, sprach dann auch von ihrem „ganz persönlichen Lieblingstermin“ bei der Babytaler-Übergabe. Zusammen mit Bürgermeister Frank Balzer gratulierte sie jedem Eltern-Kind-Paar mit einem Taler und einer Rose.

Presseinfo/ Red.

Foto:©Stadt Eisenhüttenstadt

Das könnte Sie auch interessieren