*

Bedeckt

0 °C
Nord-Nordwest 5.5 km/h

Eisenhüttenstadt Dienstag, 24 Juli 2018 von Redaktion

Nach Auseinandersetzung: Razzia in Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt

Nach Auseinandersetzung: Razzia in Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt

Nach einer Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern in der Zentralen Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt hat die Polizei eine Großrazzia mit 120 Beamten durchgeführt. Dabei konnten in den Wohnräumen insgesamt 55 Waffen und Messer sowie Metallstangen, zum Schlagwerkzeug präparierte Besenstile, Schraubenzieher und Bettfüße sichergestellt werden. Acht afrikanische Asylbewerber wurden festgenommen.

Anlass war eine Auseinandersetzung am Sonntag, bei der 20 Afrikaner unter anderem mit Stangen und Steinen auf mehrere Georgier losgingen. Vier Menschen wurden verletzt. Zuvor hatte es einen Konflikt zwischen einem 29-Jährigen Georgier und einem 19-jährigen Sudanesen gegeben.

Die Polizei teilte mit:

Da das Risiko erneuter gewalttätiger Auseinandersetzungen in der Unterkunft unter Zuhilfenahme gefährlicher Gegenstände nicht ausgeschlossen werden konnte, ordnete das zuständige Amtsgericht Frankfurt (Oder) die Durchsuchung an. Durch diesen Schritt konnte die akut bestehende Gefahr für Leib und Leben von Asylsuchenden aber auch für das Personal der Erstaufnahmeeinrichtung abgewehrt werden.

red/pm

Bild: NicoLeHe pixelio.de

 

Das könnte Sie auch interessieren