Landkreis
Oder-Spree Mittwoch, 09 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

Oder Spree: Zusätzliche Corona-Maßnahmen. 7-Tage-Inzidenz über 200

Oder Spree: Zusätzliche Corona-Maßnahmen. 7-Tage-Inzidenz über 200

Die Ausbreitung des Coronavirus im Landkreis Oder-Spree konnte mit den bisher in der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vorgesehenen Maßnahmen nicht gestoppt werden. Das hat heute der Landkreis Oder-Spree mitgeteilt. Demzufolge treten weitere Maßnahmen in Kraft. Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen steigt weiter rasant an. Am Dienstag (8. Dezember 2020) hat die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, in Oder-Spree erstmals die 200er-Marke überschritten und liegt laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute bereits bei 242,2

Der Landkreis teilte dazu weiter mit: Damit werden auf Grundlage der derzeit geltenden SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg zusätzliche Maßnahmen zur Bekämpfung des Infektionsgeschehens erforderlich. In einer Allgemeinverfügung hat der Landkreis weitere Schutzmaßnahmen festgelegt, die zu einer deutlichen Absenkung des Infektionsgeschehens beitragen sollen. Die Regelungen umfassen unter anderem Maßnahmen im Schulbetrieb, das Besuchsrecht in Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern, Bestattungen sowie ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Die Allgemeinverfügung gilt bis zum 20. Dezember 2020. Über weitere Schritte wird abhängig von der Entwicklung der Inzidenz in den kommenden Tagen entschieden.

Landrat: Unser Verantwortungsgefühl ist gefragt

Landrat Rolf Lindemann: „Das Virus ist nur durch menschliche Kontakte zu übertragen. In der Reduzierung dieser persönlichen Kontakte liegt der Schlüssel zur Eindämmung. Die besten Verordnungen und ein gut aufgestelltes Gesundheitsamt nützen nichts, wenn nicht, wie bei der ersten Welle im Frühjahr, unser stärkstes Instrument zum Einsatz kommt, nämlich unsere praktische Alltagsvernunft, unser Verantwortungsgefühl und unsere Selbstdisziplin. Hieran möchte ich appellieren. Wir alle müssen jetzt beieinander bleiben, um die Gesundheitsgefahren aber auch die Kollateralschäden, die dieses Geschehen in unserer heimischen Wirtschaft auslöst, zu überwinden. Jetzt ist Solidarität gefragt und wer sie leistet, der hat die Weihnachtsgeschichte aufmerksam gelesen.“

Wesentliche Details der für das Gebiet des Landkreises Oder-Spree getroffenen zusätzlichen Festlegungen können Sie der Medieninformation im Anhang dieser Nachricht entnehmen. Aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen im Landkreis finden Sie auch auf der Webseite der Kreisverwaltung unter www.landkreis-oder-spree.de/coronavirus

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

 

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren