Oder-Spree Montag, 10 Juni 2019 von Redaktion

Kreative Holzspielplätze aus Spreenhagen zukunftssicher aufgestellt

Am 15.05.2019 besuchte die Bürgschaftsbank Btrandenburg gemeinsam mit etwa 40 Gästen das Spreenhagener Unternehmen Zimmer.Obst. Seit 1990 entwerfen Frank Zimmer und Karsten Obst kreative Spielräume für Kinder. Ihre Spielplatzunikate aus einheimischen Hölzern werden europaweit exportiert. Beim Rundgang durch die Produktion erklärten die beiden Geschäftsführer, was das Geheimnis hinter guten Spielgeräten ist. Mit der Veranstaltungsreihe “Bürgschaftsbank vor Ort” ist die Brandenburger Bürgschaftsbank mit Gästen regelmäßig zu Besuch bei Mittelständlern, um einen Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Kreditabsicherungen und deren Einsatz zu werfen. Zimmer.Obst hat bereits zweimal auf das Angebot zurückgegriffen, jeweils um die Produktionsflächen und damit den Geschäftsbetrieb zu erweitern. Auch beim Thema Unternehmensnachfolge schauen sie in die Zukunft.

Die Firma Zimmer.Obst GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen in Spreenhagen, östlich von Berlin. Frank Zimmer, Dipl. Designer und Carsten Obst, Holzgestalter, sind die beiden Geschäftsführer und kreativen Köpfe der Zimmer.Obst GmbH. Sie verfügen bereits über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Spielraumgestaltung und arbeiteten schon vor der Gründung der Zimmer.Obst GmbH an vielen Projekten erfolgreich zusammen. Als Team nutzen sie die Synergien in der kreativen Arbeit, um gemeinsam innovative Spielideen zu entwickeln.

Gemeinsam mit mittlerweile. 50 Mitarbeitern planen, entwerfen und fertigen sie europaweit einzigartige Spielorte aus hochwertigen, einheimischen Hölzern. Qualifizierte Fachleute, wie Planer, Designer und Ingenieure setzen mit Hilfe von Handzeichnungen, Modellen und dreidimensionale Darstellungen auf den Bildschirmen die Konzepte um. Nach Abschluss der Werkplanung werden die Spielideen von fachkundigen Schreinern, Zimmerleuten und Schweißern in den Werkhallen umgesetzt und anschließend vor Ort montiert. Alle Spielgeräte werden nach DIN EN 1176, den Normen der Spielgerätesicherheit, hergestellt und geprüft.

Neben der Absicherung durch die Bürgschaftsbank Brandenburg für die Geschäftserweiterungen der letzten Jahre beschäftigt die beiden Geschäftsführer mittlerweile auch die Unternehmensnachfolge. Ein schwieriges Thema, wie die beiden auch in unserem Videointerview, genau wie Bürgschaftsbank-Geschäftsführer Milos Stefanovic berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote