Landkreis
Senftenberg Mittwoch, 26 Mai 2021 von Redaktion / Presseinfo

Nach Sperrung der B169: Ausweichstrecke für Sedlitz steht. Freigabe Ende Juni

Nach Sperrung der B169: Ausweichstrecke für Sedlitz steht. Freigabe Ende Juni

Nachdem die B169 zwischen Sedlitz und Senftenberg aufgrund von Bauarbeiten gesperrt bleiben muss, stehen jetzt zwei künftige Ausweichstrecken fest. Der Verkehr von Senftenberg soll über die Spremberger Straße nach Reppist und Sedlitz erfolgen. In der Gegenrichtung wird es eine Umfahrung der Baustelle über den Wirtschaftsweg geben. Außerdem soll es für beide Umfahrungen Ausnahmeregelungen für Sedlitzer Einwohner geben. Voraussichtlich bis Ende Juni 2021 sollen die Überfahrten möglich sind.  

Die Stadt Senftenberg teilte dazu mit: 

Die beiden künftigen Ausweichstrecken stehen fest. Der Verkehr von Senftenberg soll über die Spremberger Straße nach Reppist und Sedlitz erfolgen.

Umfahrungen

In der Gegenrichtung wird es eine Umfahrung der momentanen Baustelle an der B169 geben. Sie führt über den Wirtschaftsweg. Dieser Wirtschaftsweg und weitere Bereiche der B169 werden aktuell noch von der LMBV untersucht. In diesem Bereich hat die LMBV mehrere Bohrungen durchgeführt und mit dem Versatz der festgestellten Hohlräume begonnen, das heißt, diese Hohlräume werden verfüllt.

Bei den bisher getätigten Bohrungen direkt im Verlauf der B 169 wurden zwei weitere so genannte hängende Brüche in zehn beziehungsweise 30 Meter Teufe über der darunterliegenden Entwässerungsaltstrecke angetroffen, angebohrt, verrohrt und anschließend mit Verfüllmaterial verwahrt.

Nach Abschluss dieser Maßnahmen wird der Ausbau des Wirtschaftsweges beginnen. Auf der Seite der LMBV ist man zuversichtlich, dass die Überfahrten voraussichtlich bis Ende Juni 2021 möglich sind.  

Für beide Umfahrungen soll es Ausnahmeregelungen für Sedlitzer Einwohnerinnen und Einwohner geben. Das Befahren ist für Fahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen möglich. Die Stadt hat einen Auftrag an ein Fachunternehmen vergeben, das die Bankette der Privatstraße sanieren wird. Aktuell ist diese Privatstraße noch gesperrt und nur für Rettungs- und Pflegedienste befahrbar.   

Red. / Presseinfo 

Bild: LMBV

Das könnte Sie auch interessieren