Senftenberg Freitag, 10 April 2020 von Redaktion

Senftenberg: Mit Schlagstock und Schlagring Exfreund empfangen

Senftenberg: Mit Schlagstock und Schlagring Exfreund empfangen

Am Donnerstag, den 09.04.2020 gegen 20.45 Uhr, fuhr ein 26jähriger in Begleitung eines Bekannten in die Reyersbachstraße in Senftenberg (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) und wollte ein klärendes Gespräch mit dem neuen Freund seiner Verflossenen führen. Der 25jährige kam auch aus der Wohnung, jedoch bewaffnet mit einem Schlagstock und einem Schlagring. Er wollte den Schlagstock gegen den 26jährigen einsetzen. Es kam zum Gerangel, wobei der 26jährige dem 25jährigen den Schlagstock entreißen konnte und auf diesen einschlug. Der flüchtete in seine Wohnung. Die Polizei wurde angefordert. Es wurden zwei Anzeigen wegen Körperverletzung und eine wegen Verstoß gegen das Waffengesetz aufgenommen. Der Schlagstock wurde eingezogen, ein Schlagring konnte nicht gefunden werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg, B.-Kellermann-Straße/Oberschule: Am Freitag, den 10.04.2020 gegen 01.40 Uhr wurde mitgeteilt, dass in der B.-Kellermann-Straße auf dem Gelände der Oberschule Mülltonnen brennen. Es brannten zwei Tonnen ab und der Zaun wurde ebenfalls beschädigt. Der Schaden wird mit 2.000,- € beziffert. Es konnten keine Personen im Umfeld festgestellt werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Hinweise können an die Polizei Senftenberg 03573 – 880 gegeben werden.

Schwarzheide, Schwarzheider Straße: Am Donnerstag, den 09.04.2020 gegen 16.30 Uhr, kam ein Pkw in einer Rechtskurve in der Schwarzheider Straße, Höhe Bahnübergang, nach links von der Straße ab. Dort kollidierte die 54jährige Fahrerin mit ihrem PKW mit einer Laterne, wobei diese und der Pkw einen Totalschaden erlitten. Die verletzte Fahrerin wurde ins Krankenhaus verbracht. Dort wurde sie von den Beamten aufgesucht. Diese nahmen den Geruch von „Osterwasser“ in der Atemluft wahr. Danach war Dame nicht mehr auskunftsbereit. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Senftenberg, Kaufland: Am Mittwoch, den 07.04.2020 gegen 18.45 Uhr stellte eine Kundin an der Kasse im Kaufland fest, dass ihre Geldbörse entwendet worden war. Insgesamt ist bisher ein Schaden von 150,- € entstanden.

Die Angewohnheit, beim Einkaufen die Taschen an den Wagen zu hängen, führt immer wieder dazu, dass die Kundinnen ihre Geldbörsen „verlieren“. Dazu kommt auch noch, dass möglichst alle Ausweise und Karten in den Börsen mitgeführt werden. Liebe Kundinnen, bitte nehmen sie zum Einkaufen nur das Nötigste mit und trennen sie Bargeld von den Ausweisen und Karten. Das erspart ihnen im Falle des Verlustes viele Wege.

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren