Schwarzheide Donnerstag, 08 Oktober 2020 von Redaktion / Presseinfo

Bombenfund auf Werksgelände der BASF Schwarzheide. Entschärfung am Samstag

Bombenfund auf Werksgelände der BASF Schwarzheide. Entschärfung am Samstag

Heute Vormittag wurde auf dem Werksgelände der BASF Schwarzheide bei Bauarbeiten eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Sprengung soll voraussichtlich am Samstag 10 Uhr erfolgen. Anwohner werden evakuiert und Bereiche der Schipkauer Straße (L 55) sowie die Autobahn 13 zwischen Ruhland und Schwarzheide werden ab 7.50 Uhr gesperrt. 

Die BASF teilte dazu mit: 

Am 8.10.2020, 9.30 Uhr, wurde auf dem Werksgelände der BASF Schwarzheide GmbH bei Bauarbeiten eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Am Standort wurden unverzüglich alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Die Behörden sind informiert. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg war vor Ort und hat die Lage eingeschätzt.

Bombe soll Samstag entschärft werden / Umkreis wird evakuiert 

Die Bombe soll am Samstag, 10.10.2020, 8 Uhr, vor Ort entschärft und anschließend vom Werksgelände beräumt werden. Ist eine Entschärfung nicht möglich sein, wird die Bombe gegen 11.00 Uhr kontrolliert gesprengt. Aufgrund dessen wird im Umkreis evakuiert. Die Stadt Schwarzheide informiert ihre Anwohner entsprechend. Bereiche der Schipkauer (L 55) sowie die Autobahn 13 zwischen Anschlussstelle Ruhland und Schwarzheide werden ab 7.50 Uhr gesperrt.

Anwohner erhalten Handzettel am Freitag

Die betroffenen Anwohner werden morgen über Handzettel in ihren Postkästen direkt informiert.   Am Samstag werden ab 7:50 Uhr folgende Straßen gesperrt: Schipkauer Straße, Naundorfer Straße, B169 und die A13 zwischen Anschlussstelle Ruhland und Schwarzheide.   

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren