Landkreis
Ruhland Sonntag, 22 November 2020 von Redaktion

Verfolgungsjagd von Cottbus bis Ruhland. Auto fährt frontal in Polizeiwagen

Verfolgungsjagd von Cottbus bis Ruhland. Auto fährt frontal in Polizeiwagen

Cottbusser Polizeibeamte beabsichtigten am Freitagmittag (20.11.2020) einen PKW Mercedes E-Klasse zu kontrollieren, welcher jedoch flüchtete. Die eingesetzten Beamten verloren das Fahrzeug auf der B169 kurz vor Drebkau aus den Augen und informierten die Polizeiinspektion Senftenberg. Ein Funkstreifenwagen konnte den besagten PKW dann bei Sedlitz aufnehmen. Der Mercedes-Fahrer fuhr weiterhin mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, gefährdete nicht nur sich, sondern auch Fahrzeuge im Gegenverkehr. An der Anschlussstelle Ruhland, kam es in der Folge zu einem Verkehrsunfall mit einem Funkstreifenwagen. Der Mercedes-Fahrer war hierbei frontal auf das Polizeiauto zugefahren. Dabei wurde auch ein weiteres unbeteiligtes Fahrzeug beschädigt. 

Wenig später konnte der 52-jährige Mann gestellt werden. Bei ihm wurde dann starker Alkoholgeruch festgestellt und eine Blutprobenentnahme angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, der Mercedes sichergestellt und Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht eingeleitet. Ein Polizeifahrzeug wurde derart stark beschädigt, dass es nicht mehr einsatzfähig ist. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000,- Euro geschätzt.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg, Neupetershain: Mindestens zwei Bürger aus Neupetershain und Senftenberg erhielten am Freitagnachmittag Anrufe in welchen versucht wurde Informationen auszuspähen oder Betrugshandlungen vorzubereiten. Der Anrufer gab sich als Polizeibeamter aus und behauptete, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden wäre und versuchte zu erfahren ob bei den Angerufenen Wertsachen vorhanden seien.

Die Polizei weist noch einmal darauf hin: Seien sie wachsam – glauben sie nicht alles was ihnen am Telefon gesagt wird – hinterfragen sie – seien sie misstrauisch – kontaktieren sie Bekannte / Verwandt selbst, wenn Ihnen erzählt wird Diesen wäre etwas pssiert oder ähnliches.

Die Polizei fragt nicht ob und wieviel Wertsachen sie im Haus haben oder ob sie diese der Polizei übergeben würden!!!

Senftenberg: Zeugen stellten am Samstagvormittag in dem Garagenkomplex in der Laugkstraße eine offenstehende Garage fest. Die Überprüfung durch die Polizei ergab, dass unbekannte Täter versucht hatten eine Doppelgarage aufzuhebeln und eine weitere aufgebrochen wurde. Ein in dieser Doppelgarage abgestellter PKW Wartburg wurde durch die Täter versucht zu starten, was jedoch offenbar nicht gelang. Ob und was entwendet wurde kann derzeit nicht gesagt werden. Es wurden Spuren gesichert und Strafanzeigen aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 350,- Euro.

Calau: Polizeibeamte des Polizeireviers Calau kontrollierten in der Lübbenauer Straße am Samstag um 07.30 Uhr einen PKW Ford. Der 36-jährige Fahrzeugführer konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und zeigte zudem Auffälligkeiten, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf Amphetamin/Methamphetamin. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und Strafverfahren eingeleitet.

Lauchhammer: Ebenfalls am Samstag wurde in der Weinbergstraße von Lauchhammer kurz vor 13.00 Uhr ein PKW VW Golf einer Kontrolle unterzogen. Der 29-jährige Fahrzeugführer konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen, da er diese vor einigen Wochen wegen einer Trunkenheitsfahrt bereits abgeben musste. Gegen den Fahrzeugführer wurde Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Weitere  Polizeimeldungen aus der Region

Zu den Polizeimeldungen ->> Weiterlesen

Foto: Symbolbild, NicoLeHe, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren