Landkreis
Neupetershain Donnerstag, 14 Mai 2020 von Redaktion

Bei einem Unfall: Fünf Autos bei Neupetershain beschädigt, ein Wildschwein tot

Bei einem Unfall: Fünf Autos bei Neupetershain beschädigt, ein Wildschwein tot

Kurz vor dem Ortseingang Neupetershain-Nord ereignete sich am Mittwoch ein folgenschwerer Wildunfall. Gegen 16:40 Uhr war ein PKW AUDI mit einem Wildschwein kollidiert. Das Tier wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es einen entgegenkommenden VW traf. Durch diese Kollision wurde ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro an den weiterhin fahrtüchtigen Autos verursacht. An dieser Unfallstelle mussten bei einem Folgeunfall ein BMW und ein dahinterfahrender VW bremsen. Das wurde offensichtlich von einem PEUGEOT-Fahrer zu spät bemerkt, so dass sein Auto auf das vorausfahrende auffuhr und dieses auf das erste Fahrzeug schob. Es wurde bei dieser Dreierkarambolage niemand verletzt. Der Gesamtschaden fiel mit rund 15.000 Euro und einem abzuschleppenden PKW recht hoch aus. Letztlich entsorgte der zuständige Jagdpächter das verendete Wildschwein.    

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg: Akku-Diebe waren am Mittwochnachmittag in Senftenberg aktiv. Von einem E-Bike, das ordnungsgemäß in einem Radständer in der Rathenaustraße abgestellt war, stahlen die Unbekannten den Fahrrad-Akku. Diesen entfernten sie gewaltsam aus seiner Halterung und verursachten so einen Gesamtschaden von mehreren hundert Euro.

Senftenberg: Polizeibeamte kontrollierten am Donnerstag gegen 01:45 Uhr einen PKW NISSAN und seinen Fahrer in der Bernhard-Kellermann-Straße. Ein Drogentest bei dem 20-Jährigen reagierte positiv auf Kokain, was eine beweissichernde Blutprobe im Klinikum und die Untersagung der Weiterfahrt nach sich zog.

Senftenberg, Großräschen: Ein Blechschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand, weil ein FORD-Transporter am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz in der Senftenberger Grünstraße nicht entsprechend gegen das Wegrollen gesichert war. Das Fahrzeug stieß gegen einen PKW MAZDA. Am Donnerstagvormittag kam es im Zetkinweg in Großräschen zu einer Kollision, an der ein PKW HONDA und ein MITSUBISHI beteiligt waren. Schaden hier – rund 4.000 Euro.

Senftenberg: Kurz nach Mitternacht kontrollierten Polizeibeamte am Donnerstag einen Fahrradfahrer im Bereich der Grünstraße. Der 30-Jährige war mit einem Mountainbike unterwegs, das bereits seit Oktober als gestohlen zur Fahndung ausgeschrieben war. Das Rad wurde sichergestellt und weiterführende Ermittlungen der Kriminalpolizei eingeleitet.  

A15 bei Vetschau: Am Mittwoch wurde die Polizei zur Mittagszeit zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der BAB 15 zwischen Vetschau und Cottbus-West ereignet hatte. Ein PKW OPEL stand nach einer Motorpanne gesichert auf dem Standstreifen und der Fahrer eines MERCEDES-Sattelzuges hatte das havarierte Fahrzeug trotz Warndreieck und Warnblinkanlage zu spät wahrgenommen. Es kam zur seitlichen Kollision, die rund 2.000 Euro Sachschaden zur Folge hatte. Verletzt gab es nicht, aber der Astra war anschließend nicht mehr fahrbereit.

A15 bei Vetschau: Kurz nach 21:30 Uhr wurde der Polizei am Mittwoch ein Wildunfall gemeldet, der sich unweit der Anschlussstelle Vetschau in Richtung Berlin ereignet hatte. Ein PKW HYUNDAI war auf der BAB 15 mit einem Reh zusammengestoßen, das den Aufprall nicht überlebte. Personen kamen nicht zu Schaden, aber das Auto musste mit einem Sachschaden von etwa 5.000 Euro abgeschleppt werden.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren