Lauchhammer Montag, 28 September 2020 von Redaktion / Presseinfo

Vermisste 17-Jährige aus Lauchhammer gefunden

Vermisste 17-Jährige aus Lauchhammer gefunden

Die vermisste 17-Jährige aus Lauchhammer wurde wohlbehalten aufgefunden. Sie war seit Mitte des Monats verschwunden. Die Polizei suchte öffenlich mit einem Foto nach Hinweisen.

Die Polizei teilte dazu mit:

Die seit dem 13.09.2020 vermisste 17-jährige Jugendliche aus Lauchhammer ist wohlbehalten aufgefunden worden. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung der Medien sowie der Bevölkerung und bittet darum, das Lichtbild des Mädchens sowie ihren Namen nicht weiter für die Berichterstattung zu verwenden. Ebenso wird darum gebeten, das Lichtbild und den Namen des Mädchens aus der bisherigen Berichterstattung im Internet sowie in sozialen Netzwerken zu entfernen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz 

Schipkau: In der Friedrich-Engels-Straße ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierte ein PKW SKODA mit einer 72-jährigen Fahrradfahrerin. Bei dem Versuch der SKODA-Fahrerin, der Radfahrerin auszuweichen, kollidierte diese mit einem parkenden MERCEDES. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro. Die Rentnerin wurde bei dem Sturz verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Frauendorf:  In der Schulstraße ereignete sich am Sonntag gegen 18:15 Uhr ein Vorfahrtunfall zwischen einem PKW VW und einem MERCEDES. Der letztere musste bei einem Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro abgeschleppt werden.

Senftenberg, Lauchhammer: Am Sonntag, kurz nach 23:00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in der Briesker Straße in Senftenberg eine 34 Jahre alte Fahrradfahrerin. Diese war ohne Licht und sehr unsicher mit ihrem Rad unterwegs. Starker Alkoholgeruch schlug den Polizisten entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,89 Promille. Daraufhin erfolgte eine beweissichernde Blutprobe.

Bereits gegen 01:00 Uhr am Sonntagmorgen wurde in der Johannes-R.-Becher-Straße ein 19-jähriger Radfahrer ohne Beleuchtung angehalten und kontrolliert. Im Rahmen dieser polizeilichen Maßnahme wurde er zunehmend aufgebracht und aggressiv. Einen Atemalkoholvortest konnte durch ihn nicht richtig durchgeführt werden. Daraufhin wurde eine Blutprobe in einem Krankenhaus angeordnet. Auf dem Weg dorthin beleidigte er die Polizisten. Die gefertigten Strafanzeigen bearbeitet jetzt die Kriminalpolizei.

Am Montagmorgen gegen 01:45 Uhr wurde in der Cottbuser Straße in Lauchhammer ein 19-jähriger Radfahrer ohne Beleuchtung und schwankender Fahrweise festgestellt und kontrolliert. Ein vor Ort realisierter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,62 Promille. Gegenüber den Beamten zeigte sich der junge Mann zunehmend aggressiv und widersetzte sich den Kontrollmaßnahmen. Daraufhin wurde er fixiert und zur Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht. In einer ersten Befragung räumte er auch den Konsum von Betäubungsmitteln ein, worauf zwei beweissichernde Proben durchgeführt wurden.

Lauchhammer: In der Wilhelm-Külz-Straße kam es am Montag gegen 10:00 Uhr zu einem Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. Es entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Calau: Am Montag gegen 02:15 Uhr wurde in der Parkstraße ein 21-jähriger Radfahrer kontrolliert. Die Beamten bemerkten bei dem Mann starken Cannabisgeruch und fanden bei der anschließenden Durchsuchung ein Cliptütchen mit Cannabis und einer weiteren betäubungsmittelverdächtigen Substanz. Weiterhin wurde ein Springmesser sowie Werkzeug aufgefunden und sichergestellt. Gegen den jungen Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Senftenberg: Bereits am Freitag erhielt eine 89 Jahre alte Frau aus Senftenberg mehrere Anrufe von einem unbekannten Mann, welcher sich als Enkel STEFFAN ausgab. Er suggerierte seiner „Oma“ eine durch einen Unfall erlittene finanzielle Notlage und schaffte es, die Rentnerin um eine hohe fünfstellige Summe zu betrügen. Das Geld übergab die Seniorin einer ihr völlig unbekannten Frau. Deshalb in diesem Zusammenhang nochmals folgende wichtige Hinweise der Polizei:

Nennen Sie keine Namen Ihrer wirklichen Enkel/ Verwandten. Geben Sie keine Auskünfte über Ihre Ersparnisse. Informieren Sie sich über die wirkliche Notlage eines Enkels/ Verwandten bei Ihren Kindern oder in der Verwandtschaft. Übergeben Sie niemals Geld an fremde Personen. Informieren Sie umgehend die Polizei unter Notruf 110. Bewahren Sie keine großen Geldbeträge zu Hause auf.

Frauendorf: Unbekannte Täter drangen am Wochenende in das Feuerwehrgebäude in der Hauptstraße ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Gestohlen wurden eine unbekannte Summe Bargeld sowie mehrere Funkgeräte. Vermutlich um Spuren zu verwischen, wurde der Inhalt eines Feuerlöschers entleert. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Lübbenau: Am Wochenende beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug nach einem Rangiervorgang das Eingangstor einer Firma in der Kraftwerkstraße. Da der Unfallverursacher nach dem Crash geflüchtet war, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. An der Zufahrt entstand ein erheblicher Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren