Landkreis
Calau Dienstag, 21 September 2021 von Redaktion

21-Jähriger nach Motorradunfall bei Calau in Polizeigewahrsam

21-Jähriger nach Motorradunfall bei Calau in Polizeigewahrsam

Ein Verkehrsunfall bei Calau endete für einen 21-jährigen Zweiradfahrer in Polizeigewahrsam. Bei dem Auffahren auf die Landstraße stieß der junge Mann mit einem Auto zusammen und verletzte sich dabei. Die zum Unfallort geeilte Polizei bemerkte, dass weder das Motorrad zugelassen war, noch der Fahrer eine gültige Fahrerlaubnis besaß. Der 21-Jährige war obendrein zur Festnahme ausgeschrieben, weshalb er zunächst im Krankenhaus und anschließend in Polizeigewahrsam landete. Der Fahrer blieb unverletzt. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Am Sonntag wurde die Polizei gegen 15:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Landstraße 52 nahe Calau gerufen. Dort war ein Motorrad von einem Waldweg auf die Landstraße gefahren und dabei mit einem PKW VW zusammengestoßen. Dabei wurde der 21-jährige Zweiradfahrer verletzt. Da der Mann vermutlich auch unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde neben der medizinischen Versorgung im Krankenhaus auch eine Blutprobe veranlasst. Zusätzlich stellen die Beamten fest, dass das Motorrad nicht zugelassen war und der Fahrer selbst auch keine Fahrerlaubnis besitzt. Da der Mann obendrein zur Festnahme ausgeschrieben war, wurde er vom Krankenhaus direkt ins Polizeigewahrsam gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstanden Schäden von rund 15.000 Euro. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz:

Schipkau: Bereits am Samstag wurde die Polizei gegen 19:15 Uhr in die Gerhart-Hauptmann-Straße gerufen. Dort war ein offensichtlich erheblich alkoholisierter Fahrradfahrer zuvor gestürzt und gegenüber dem zur Hilfe gekommenen Rettungsdienst aggressiv geworden. Zeugen berichteten zusätzlich, dass der 40-Jährige bereits auf einem Supermarktparkplatz gegen Einkaufswagen von Kunden getreten hatte und dabei Sachschaden entstanden war. Auch den Polizeibeamten gegenüber war der Mann wenig freundlich gesonnen und beleidigte sie fortlaufend. Zur Sicherung von Beweisen wurde zunächst eine Blutprobe im Krankenhaus veranlasst und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Lauchhammer: Sonntagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem ehemaligen Kindergarten in der Straße der Freundschaft gerufen. Anwohner hatten starken Rauch aus dem leerstehenden Gebäude bemerkt und den Notruf gewählt. Die Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte so größere Schäden an dem Gebäude. Kriminaltechniker sicherten Spuren und leiteten weitere Ermittlungen zur Brandursache ein.

Senftenberg: Auf einem Parkplatz an der Dr.-Dorothea-Erxleben-Straße stieß am Montagmorgen gegen 08:00 Uhr ein PKW RENAULT gegen einen SKODA. Verletzt wurde dabei niemand und auch die Autos blieben mit Schäden von insgesamt rund 2.500 Euro fahrbereit.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red./ Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren