Landkreis
Calau Dienstag, 22 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Notebooks für Homeschooling an Grund- und Oberschule Calau übergeben

Notebooks für Homeschooling an Grund- und Oberschule Calau übergeben

Mit einem Klassensatz neuer Notebooks konnte die Grund- und Oberschule Calau in den vergangenen Tagen ausgestattet werden. Die entsprechenden Geräte übergab am 8. Juni Thomas Jeschke vom SHI Systemhaus in Vetschau an Schulleiterin Christiane Zeiger.

Die Stadt Calau teilte dazu mit:

„Wir haben ja einige Familien, bei denen das Geld nicht so locker sitzt. Sie können sich daher nicht immer ein modernes Gerät für das Homeschooling leisten. Insbesondere wenn mehrere Geschwister gleichzeitig lernen müssen stellte das bisher manche Familien vor echte Probleme“, berichtet die Schulleiterin aus dem Alltag. Justin (16) und Jeremy (13) kennen das genau. Die beiden Brüder mussten sich in den letzten Monaten des Homeschoolings auf einem privaten Gerät abwechseln. War der eine gerade dabei, Aufgaben in der Schul-Cloud zu sichten, drängelte der andere schon im Hintergrund, weil die nächste Videokonferenz kurz bevor stand. Mit der Neuanschaffung wird der Schulalltag für die beiden nun wesentlich einfacher, denn sie gehören zu den ersten Schülern der Grund- und Oberschule, die einen dauerhaften Leihvertrag für die Notebooks geschlossen haben. „Damit ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern, dass sie auch in den Ferien Schulstoff nachholen können. Denn das ist ja in diesem Jahr besonders wichtig, um Defizite aufholen zu können“, erklärt die Schulleiterin.

Fördermittel genutzt

Angeschafft wurden die Geräte durch die Stadtverwaltung Calau. Entstanden sind für die Kommune keine Kosten, denn die rund 27.150 Euro für die Geräte wurden im Rahmen des Digitalpakts Schule 2019-2024 als Fördermittel für schulgebundene Endgeräte durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg zur Verfügung gestellt. Für Bürgermeister Werner Suchner stellt diese Neuanschaffung eine Investition in die Zukunft dar: „Gerade die Corona-Zeit hat im Bereich der Digitalisierung viele Dinge vorangebracht, die vorher so in der Schnelle der Zeit wohl nie passiert wären. Themen wie Homeschooling, E-Learning oder Homeoffice waren vor der Pandemie höchstens Nischenthemen. Umso mehr freut es mich, dass wir mit Hilfe des Landes Brandenburg nun den Schülerinnen und Schülern unserer Calauer Schule helfen können, deren Eltern es durch die Pandemie oft zusätzlich schwer haben. Ich wünsche allen viel Erfolg und Freude beim Lernen mit den neuen Geräten. Mögen sich die Lerndefizite der Corona-Zeit dadurch möglichst schnell wieder ausgleichen."

Bild: Stadt Calau / Jan Hornhauer

Das könnte Sie auch interessieren