Landkreis
Buckow Dienstag, 17 Dezember 2019 von Redaktion

Transporter überschlägt sich nach Überholmanöver. Zwei Verletzte

Transporter überschlägt sich nach Überholmanöver. Zwei Verletzte

Der Fahrer eines FORD-Transporters überholte am Montag gegen 14:50 Uhr auf der Landstraße zwischen Buckow und Groß Jehser (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ersten Ermittlungen zufolge einen PKW RENAULT und stieß beim Einscheren mit diesem zusammen. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Sowohl der Transporter als auch der RENAULT waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Der 35-jähriger Fahrer des Transit musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden, ebenso wie ein 32-jähriger Mitfahrer. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von insgesamt rund 15.000 Euro, gegen 17:15 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz:

Senftenberg: In der Bahnhofstraße kollidierten am Montagnachmittag gegen 15:45 Uhr drei Fahrzeuge. Ersten Erkenntnissen nach achtete die Fahrerin eines PKW AUDI nicht auf den Nachfolgeverkehr, so dass es zum Zusammenstoß mit einem PKW VW und einem Linienbus kam. Die 23-jährige AUDI-Fahrerin wurde verletzt und zur Versorgung in ein Krankenhaus gefahren. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde der Verkehr über die Puschkinstraße umgeleitet, an den Fahrzeugen wurden Gesamtschäden in Höhe von zirka 7.000 Euro festgestellt. Der AUDI musste geborgen werden.

Lauchhammer, Tettau: Ein PKW MERCEDES machte am Montag gegen 22:30 Uhr auf der Landstraße bei Lauchhammer Bekanntschaft mit einem Wildschwein. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle, das Auto war mit einem Schaden von rund 6.000 Euro nicht mehr fahrbereit. Auf der Kreisstraße bei Tettau stieß ein VW gegen 06:50 Uhr am Dienstagmorgen mit einem Wildschwein zusammen und hatte anschließend einen Schaden von etwa 4.000 Euro zu beklagen. Das Tier entzog sich der Unfallaufnahme durch Flucht, der PKW musste abgeschleppt werden.

Großräschen: Eine Radfahrerin überquerte am Dienstagmorgen gegen 06:50 Uhr die Fußgängerampel in der Seestraße bei Grün und wurde ersten Erkenntnissen nach von einem silberfarbenen PKW VW am Vorderrad touchiert. Das 13-jährige Mädchen stürzte und verletzte sich. Sie wollte sich selbständig zu einem Arzt begeben. Der Verursacher entfernte sich jedoch pflichtwidrig vom Unfallort, so dass die Polizei im Fall der Unfallflucht ermittelt. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden.

Schwarzheide: Die Polizei wurde am Montagabend gegen 19:00 Uhr in die Geschwister-Scholl-Straße gerufen. Offensichtlich hatten sich dort mehrere junge Menschen getroffen und auch Alkohol konsumiert. Bei einem 22-Jährigen entdeckten die Beamten betäubungsmittelverdächtige Substanzen und stellten die Drogen sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Alle anderen verließen das Gelände, ohne dass es zu Sachbeschädigungen oder ähnlichem gekommen war.

A13 bei Ortrand: Die Polizei wurde am frühen Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich zwischen Ruhland und Ortrand in Fahrtrichtung Dresden ereignet hatte. Ein MERCEDES-LKW mit Anhänger hatte einen PKW PEUGEOT gestreift, der mit einem Defekt auf dem Standstreifen abgestellt war. Personen kamen dabei nicht zu Schaden, aber für den PKW musste bei einem Sachschaden von mindestens 1.000 Euro ein Abschleppdienst gerufen werden. Kurz nach 14:30 Uhr konnte die zeitweilige Sperrung einer Fahrspur zur Absicherung der Unfallstelle wieder aufgehoben werden.

Schwarzheide: Gegen 17:00 Uhr am Montag ereignete sich im Kreisverkehr in der Schipkauer/Ruhlander Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW FORD und einem Fußgänger. Ersten Erkenntnissen nach überquerte der 80-Jährige die Fußgängerfurt, ohne auf den Verkehr zu achten, so dass es zum Unfall kam. Der Mann wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zudem entstand ein Schaden von zirka 2.000 Euro.

Sedlitz: In der Sedlitzer Straße stieß am Montagabend gegen 18:30 Uhr ein PKW mit einer Fußgängerin zusammen. Offensichtlich überquerte die 33-Jährige die B 169 an der Ampelkreuzung im Bereich der Cottbuser Straße, als es zur Kollision mit dem auf der Straße fahrenden PKW BMW kam. Die verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto musste ein Schaden von rund 1.500 Euro registriert werden.

Lübbenau: Eine 83-jährige Radfahrerin befuhr am Montagmittag die Berliner Straße und wich einem einparkenden PKW aus. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich. Sie musste ambulant medizinisch vor Ort behandelt werden, es kam zu keiner direkten Kollision mit dem PKW VW.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren