Oberspreewald-Lausitz Dienstag, 23 Februar 2010 von Ulrich Münzberg

DIE DREI SCHWESTERN“ DRÄNGEN INS 7. GlückAufFest Premierenänderung an der NEUEN BÜHNE Senftenberg



Als Kolumbus losfuhr, den Weg nach Indien zu entdecken, fand er bekanntlich Amerika.
Als an der NEUEN BÜHNE Senftenberg vor knapp zwei Monaten in der Regie von Intendant Sewan Latchinian die Proben zu Anton Tschechows Meisterwerk DIE DREI SCHWESTERN (Deutsch von Thomas Brasch) begannen, war noch nicht absehbar, welche künstlerische Eigendynamik dieses Stück entwickeln und wie sehr es die Ideenfindung für das nächste GlückAufFest beeinflussen würde. Im Laufe der Arbeit verwandelte sich der komplexe und hochspannende Text immer mehr und immer zwingender in einen entscheidenden Grundbaustein für das 7. GlückAufFest, welches konzpetionell parallel entwickelt wurde. Deshalb nimmt die NEUE BÜHNE knapp 2 Wochen vor dem angesteuerten Premierentermin eine Kurskorrektur vor.
Die Premiere DIE DREI SCHWESTERN wird also nicht am 6. März 2010 auf der Bühne, hinter dem eisernen Vorhang, stattfinden, sondern in gleicher Besetzung, aber in erweiterter Form im Rahmen des 7. GlückAufFestes, dass neben dieser Inszenierung viele andere Stücke, Programme und Überraschungen in den verschiedensten Räumlichkeiten der NEUEN BÜHNE bereithalten wird.
Der neue Premierentermin – und mithin der Premierentermin des 7. GlückAufFestes, sowie das vollständige Programm – werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Über die mit der Premierenverschiebung einhergehenden Spielplanänderungen für den Monat März können, Sie sich unter www.theater-senftenberg.de informieren.
Seien Sie gewiss, dass diese Kurskorrektur zum mehrfachen Gewinn für Macher und Publikum wird!

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote