Oberspreewald-Lausitz Montag, 02 November 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

BAB 13 bei Großräschen: Auf Höhe der Raststätte Freienhufener Eck ereignete sich am Sonntagabend gegen 21:00 Uhr ein Wildunfall. Ein Reh hatte die Fahrt eines PKW VW gestoppt und dafür mit dem Leben bezahlt. Der Autofahrer blieb unverletzt, musste aber den Passat bei rund 4.000 Euro Sachschaden abschleppen lassen.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg: Bereits am Freitag wurde im Bereich des Neumarktes ein schwarzer MAZDA CX5 gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des Autos.

Senftenberg, Lübbenau: Am Sonntag wurden bei der Polizei zwei Verkehrsunfallfluchten angezeigt. So beschädigten bislang unbekannte Fahrzeuge auf einem Verbrauchermarktparkplatz in der Bahnhofstraße in Senftenberg einen PKW MERCEDES und auf einem Parkplatz in der Berliner Straße in Lübbenau einen PKW VW. Die jeweiligen Sachschäden belaufen sich auf bis zu 500 und 1.000 Euro. Da die Unfallverursacher nach den Zusammenstößen geflüchtet waren, wurden nun Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Ruhland: In der Rudolf-Breitscheid-Straße ereignete sich am Montagvormittag gegen 10:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW OPEL und ein PEUGEOT. Mit einem Sachschaden von rund 2.500 Euro blieben beide Autos weiterhin fahrbereit.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren