Landkreis
Niederlausitz Montag, 18 Oktober 2021 von Georg Zielonkowski

Niederlausitzer Sport vom Wochenende

Niederlausitzer Sport vom Wochenende

Hier bekommt ihr eine kleine Übersicht über einige Highlights vom Sport am vergangenen Wochenende in der Niederlausitzer Region. 

Junioren-Fußball Bundesliga

Ohne jeden Punkt bleiben am Samstag die beiden Bundesliga-Nachwuchs-Mannschaften des FC Energie. Für die U19, erneut als Tabellenführer in die Partie gegen den Elften Werder Bremen ins Spiel gegangen, setzte es eine herbe 1:6-NiederIage, die schon nach 16 Minuten und einem 0:3-Rückstand der konfus wirkenden Heimelf geradezu feststand. Zudem hatte Torhüter Corbinian Moye einen denkbar schlechten Tag erwischt, so dass die Männer von der Weser bis zum Halbzeitpfiff auf 5:0 erhöhen konnten. So deutete sich hier eine neue Höchstmarke verlorener Bundesligaspiele von Energies A-Juonioren (0:7 am 7.Spieltag der Saison 2019/20 ebenfalls gegen Bremen!) an. Dies konnte die Mannschaft dank ihrer nie erkennbaren Kapitulation verhindern, zumal mit dem Treffer von Theo Harz nach 60 Minuten die 101 Zuschauer feststellen durften, dass die eigene Elf auch zu einzelnen Aktionen (die Vorarbeit hatte in großartiger Weise Ivan Glushenko geleistet) fähig ist. Durch den Patzer von RB Leipzig (0:1 gegen Chemnitz) verbleibt der FCE an der Tabellenspitze der Bundesliga Nord/Nordost.

Eine heftige 0:5-Niederlage kassierte auch die U17 des FCE, als diese beim 0:5 bei Dynamo Dresden geradezu chancenlos blieb. Schon der erste Angriff bescherte den Sachsen die 1:0-Führung. Trotz weiterer vier Gegentore im Spielverlauf kletterten die Cottbuser B-Junioren auf Tabellenplatz 16 des Neunzehnerfeldes.

HERREN-Fußball Oberliga

Der VfB Krieschow hat seine Auswärtsaufgabe beim SV 09 Arnstadt gut gelöst, als beim neunten Vergleich der Oberligasaison ein 2:0-Erfolg gelang. Schon in der achten Spielminute schoss Colin Raak die Gäste in Front, bevor Andy Hebler in der letzten Minute der regulären Spielzeit mit seinem Treffer zum 2:0 das Spiel endgültig nach Hause brachte. Der VfB verbesserte sich mit seinem sechsten Saisonsieg hinter Rot Weiss Erfurt und dem VfB Plauen auf Tabellenplatz drei.

HERREN-Fußball Kreisoberliga

Mit einem Schnellstart und zwei „Christian-Treffern“ von Suckert (10.) und Rinza (13.) legte Tabellenführer Briesen/Dissen den Grundstein zum 3:2-Auswärtserfolg bei Eiche Branitz. Sielow rückte nach einem 3:1-Heimsieg gegen die SG TSV Cottbus/Kiekebusch hinter Saspow (2:0-Sieger in Forst) auf Platz drei auf.

Kausche trägt nach der 0:3-Niederlage in Burg nun die rote Laterne. Schorbus konnte dagegen nach einem 1:1 im Kellerduell gegen Klein Gaglow/Kolkwitz II die Abstiegsplätze verlassen. Viktoria überholte mit einem 3:0 Tabellennachbar Dissenchen/Haasow und Klinge zog mit einem 2:1-Erfolg mit Tabellennachbar Kahren gleich.

KANU Marathon des ESV Lok Cottbus

Denkbar knapp fiel das Gesamt-Ergebnis des 2.Spree-Marathons des ESV Lok RAW Cottbus aus, an dem sich 38 Bootsbesatzungen beteiligt hatten. Gewonnen hat den Wettbewerb vom Stausee über das Bootshaus Cottbus nach Burg das Duo Lukas Horak/Oldrich Dasek aus Hradec Kralove nach einer Gesamtfahrzeit beider Etappen von drei Stunden 43 Minuten und elf Sekunden. Nach absolvierten 50 Kilometern paddelten die beiden 17-jährigen Jan-Pete Menges/Maximilian Götzl vom Gastgeberverein mit dem knappen Abstand von 32 Sekunden auf den Ehrenplatz.

na bild klein

Red. / Georg Zielonkowski

Bild: Georg Zielonkowski

Das könnte Sie auch interessieren