Landkreis
Niederlausitz Sonntag, 21 März 2021 von Redaktion

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 15.03. - 21.03.2021

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 15.03. - 21.03.2021

 

17:12 Uhr, 20.03.2021 | Inzidenz im Landkreis Bautzen steigt auf 95,7 // Sachsen: Geringe Infektionsrate bei Schülern und Lehrern

Im Landkreis Bautzen sind bis zum Sonnabend, 20. März 2021, insgesamt 91 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. 53 weitere Patienten gelten als genesen. 635 Personen sind aktuell infiziert. 1.253 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne. Zwei Patienten im Alter von 79 und 88 Jahren sind verstorben. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn erhöht sich damit auf 785.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen derzeit 48 Corona-Patienten behandelt, 15 davon auf einer Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Meldung des RKI bei 95,7. Aufgrund der erheblichen Abweichungen zwischen der vom Landkreis gemeldeten Inzidenzwerte zu denen des RKI wird der Landkreis im Corona-Newsletter nur noch den rechtlich maßgeblichen Inzidenzwert des RKI ausweisen.

Sachsen: Geringe Infektionsrate bei Lehrern und Schülern

Unter den bisher rund 138.300 aktuell erfassten Schülertests im Freistaat sind 168 positive Ergebnisse festgestellt worden. Bei den Lehrern wurden aktuell 25.400 Tests erfasst, hier gab es 34 positive Ergebnisse. „Angesichts dieser geringen Infektionszahlen ist es unverantwortlich, insbesondere die Kinder als Beförderer dieser Pandemie zu stigmatisieren“, so Kultusminister Christian Piwarz

 

16:14 Uhr, 20.03.2021 | Landkreis Görlitz nimmt Lockerungen ab Dienstag zurück // Inzidenz steigt auf 163

 Aktuell 

Veränderung zum Vortag

7-Tage-Inzidenz (Landkreis) 163,02 + 7,52
Coronafälle (gesamt) 15.740 + 63
davon Fälle mit britischer Variante B.1.1.7 (gesamt) 164 + 11
Positiv PCR-getestete Personen in Quarantäne 519 + 18
  Personen in stationärer Behandlung 68 0
Todesfälle 985   0


Aktuell wurden im Landkreis Görlitz 63 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 58 Erwachsene und fünf Kinder.Weiterhin wurden, unter bereits bekannt gewordenen positiven Fällen, 11 Coronavirus-Mutationen gemeldet. Bei ihnen wurde die britische Variante (B.1.1.7) von SARS-CoV-2 bestätigt. Im Landkreis Görlitz sind bislang 164 Fälle dieser Virusmutation nachgewiesen worden, 92 davon sind aktuell noch aktiv und stehen unter Quarantäne.Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 163,02 je 100.000 Einwohner. Unterschiede zu den RKI-Zahlen ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung.68 Menschen werden aktuell stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 13 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 15.740 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 519 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne. Die Gesamtzahl der mit oder an Corona Verstorbenen im Landkreis Görlitz beträgt 985.
7-Tage-Inzidenz nach dem Berechnungsverfahren des Robert-Koch-Instituts (RKI)


Hinweis zur Überschreitung der Inzidenz von 100 im Landkreis:
Die durch das RKI für den Landkreis Görlitz ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt am heutigen Tag, 20. März 2021, 143,2 je 100.000 Einwohner. Damit wurde der Inzidenzwert von 100 im Landkreis Görlitz nun an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten. Das bedeutet, dass mit Wirkung zum Dienstag, 23. März 2021, Lockerungen und Öffnungen zurückgenommen werden müssen. Die Bekanntgabe der Allgemeinverfügungen erfolgt am morgigen Sonntag, 21. März 2021, an dieser Stelle.


Infektionsgeschehen in Schulen und Kitas
Gegenwärtig (Stand: 20. März 2021) gibt es im Landkreis Görlitz in 26 Schulen und 22 Kindertageseinrichtungen bzw. Horten Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen. Das betrifft Einrichtungen in Bad Muskau, Bertsdorf-Hörnitz, Ebersbach-Neugersdorf, Gablenz, Görlitz, Groß Düben, Kodersdorf, Löbau, Neißeaue, Neusalza-Spremberg, Reichenbach, Olbersdorf, Königshain, Seifhennersdorf, Weißwasser, Großschönau und Zittau. In den betroffenen Schulen sind 39 positive Fälle (davon neun Mutationen) festgestellt worden, in den Kitas und Horten 49 (davon 13 Mutationen). Im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in den Gemeinschaftseinrichtungen befinden sich derzeit 513 Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.


Stand der Impfungen im Landkreis Görlitz
Seit Beginn der Corona-Schutzimpfung am 27. Dezember 2020 wurden, nach Angaben des Sächsischen Sozialministeriums (Stand: 17. März 2021), im Landkreis Görlitz bislang 20.985 Erstimpfungen und 9.064 Zweitimpfungen durchgeführt. Die Daten enthalten nicht die Impfungen in den Krankenhäusern.

 

15:41 Uhr, 20.03.2021 | Elbe-Elster: Inzidenz sinkt leicht auf 220 // 21 neue Fälle

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Elbe-Elster meldet am 20. März 2021 nachfolgende statistische Angaben zu den Corona-Infektionen im Landkreis:

positiv Getestete seit Beginn der Pandemie: 5.424 (+ 31 zum Vortag)
davon aktuell aktive Fälle: 391 (+ 21 zum Vortag)
genesene Personen: 4.839 (+ 9 zum Vortag)
bestätigte 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 220,0 (223,9 am Vortag)
stationär behandelte Personen: 32 (Stand 19.03.21)
davon intensivmedizinisch: 7 (Stand 19.03.21)
Personen in Isolation bzw. häusliche Quarantäne: 1.010 (+ 540 zur Vorwoche/Stand 19.03.21)
verstorben: 194 Personen (+1 zum Vortag)

 

15:09 Uhr, 20.03.2021 | Landkreis Oder-Spree nimmt Lockerungen ab Montag zurück // Inzidenz bei 125,3

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 20. März 2021 366 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 37 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, überschreitet laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) seit dem 17. März 2021 in Oder-Spree den Wert von 100 und liegt am heutigen Tag bei 125,3 – der Wert für Brandenburg bei 107,7.

Damit werden ab Montag (22. März 2021), dem Tag des Inkrafttretens der geänderten Fassung der Siebten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg, die für diesen Fall von der Landesregierung vorgesehenen Einschränkungen im Landkreris Oder-Spree wirksam. Konkret bedeutet das:

  • Die Zwei-Haushalte-Regelung wird wieder umgestellt auf einen Haushalt plus eine haushaltsfremde Person (Kinder bis 14 Jahren sind ausgenommen).
  • Der Einzelhandel wird geschlossen (außer Abholmöglichkeiten); nicht geschlossen wird der Einzelhandel des täglichen Bedarfs.
  • Individualsport auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel wird auf maximal zwei Personen bzw. die Personen des eigenen Haushalts beschränkt.
  • Kindersport in Gruppen wird vollständig untersagt.
  • Gedenkstätten, Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Planetarien, Archive und öffentliche Bibliotheken werden für den Publikumsverkehr geschlossen.

Vor diesem Hintergrund wird ab dem 22. März 2021 auch der öffentliche Betrieb der Einrichtungen des Kultur- und Sportamtes Oder-Spree erneut eingestellt. Betroffen davon sind die Burg Beeskow, das Kunstarchiv Beeskow und das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt. Die Fahrbibliothek stellt wieder auf einen Lieferservice um. Angemeldete Nutzer können Bücher telefonisch oder online bestellen.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5991 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5364 Infizierte als genesen. Ein weiterer Todesfall ist im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagen. Die Zahl der Verstorbenen steigt damit auf 261.

 

14:33 Uhr, 20.03.2021 | Spree-Neiße: Inzidenz überschreitet 100

ktuelle Fallzahlen im Landkreis Stand: 20.03.2021
Bestätigte Infektionen insgesamt 5943
Veränderung zum Vortag + 19
davon stationäre Behandlung 18
Angeordnete Quarantäne
(nicht enthalten positiv Getestete)
479
davon geheilt 5479
Anzahl der Todesfälle durch/oder in Verbindung mit Covid-19 171
Aktuell infizierte Personen 293
7-Tage-Inzidenzwert * 106,4

 

Infektionsfälle im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa

KommuneAnzahl bestätigt
Amt Burg (Spreewald) 553 (+ 1)
Amt Döbern-Land 625
Amt Peitz 445 (+ 2)
Gemeinde Kolkwitz 377 (+ 1)
Gemeinde Neuhausen/Spree 220(+ 2)
Gemeinde Schenkendöbern 180
nicht im Landkreis 82
Stadt Drebkau 249 (+ 1)
Stadt Forst (Lausitz) 846
Stadt Guben 865 (+ 10)
Stadt Spremberg 1335 (+ 2)
Stadt Welzow 166

 

14:07 Uhr, 20.03.2021 | Dahme-Spreewald: Inzidenz steigt auf 79

Aktuelle Fallzahlen LDS laut Dashboard LAVG
bestätigte Infektionen 5.478
Veränderung zum Vortag +24
Todesfälle 218
Genesene 5.018
aktuell infizierte Personen 242
davon in stationärer Behandlung  
7-Tage-Inzidenz 79,0

 

13:42 Uhr, 20.03.2021 | Oberspreewald-Lausitz: Inzidenz steigt auf 172,8

Landkreis OSL
Neufälle im 24h-Vergleich 19
bestätigte Fälle 5.893
aktuelle Fälle 362
davon stationär im Klinikum Niederlausitz in Behandlung 26
Genesene 5.284
Sterbefälle 247
in Quarantäne

915

(Stand: 18.03.)

7-Tage-Inzidenz 172,81

 

12:16 Uhr, 20.03.2021 | Cottbus: Inzidenzwert bei 164 // 22 Covid-Patienten in Kliniken

In Cottbus ist der Inzidenzwert leicht auf 164 angestiegen. Das teilte die Stadt in ihrem täglichen Update mit. Im Sana-Herzzentrum werden aktuell drei Covid-Patienten behandelt, das CTK meldete gestern 19 Patienten mit einer Corona-Erkrankung. Mehr Infos dazu findet ihr in der Meldung der Stadt ->> Hier weiterlesen.

 

12:00 Uhr, 20.03.2021 | Polen wieder im Lockdown: Strengere EInreise-Regeln in Brandenburg // Ausnahmen für Pendler

Nachdem die Bundesregierung Polen als Hochinzidenzgebiet eingestuft werden, treten an der brandenburgischen Grenze zu Polen ab morgen strengere Einreiseregeln in Kraft. Wer nach Brandenburg einreist, braucht demzufolge ein aktuelles negatives Testergebnis. Für Grenzpendler gelten weiter Außnahmen. Grundsätzlich bleibt die Grenze geöffnet. Polen geht wegen der aktuellen Pandemie-Entwicklung im Land ab heute in einen erneuten Lockdown bis nach Ostern. Mehr Infos gibt es in der Meldung des Landes Brandenburg ->> Hier weiterlesen.

 

11:18 Uhr, 20.03.2021 | Brandenburg: Inzidenz steigt weiter auf 107,7 // 85.535 Zweitimpfungen

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 499 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) insgesamt 82.510 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 20.03.2021, 00:00 Uhr). In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen 74.503 Menschen als genesen von der Coronavirus-Krankheit (+219 im Vergleich zum Vortag). So liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 4.777 (+269).

Die Zahl der bisher im Land Brandenburg durchgeführten Corona-Schutzimpfungen liegt bei insgesamt 303.755 (+8.376 im Vergleich zum Vortag; Gesamtzahl kumulativ ab dem 27.12.2020, Stand: 19.03.2021). Diese Gesamtzahl enthält 218.220 Erstimpfungen und 85.535 Zweitimpfungen.

Landkreis /
kreisfreie Stadt

Neue bestätigte Fälle im
24-h-Vergleich

Zahl bestätigter Fälle

ambulant + stationär
kumuliert ab 10. KW 2020

Stand: 20.03., 00:00 Uhr

7-Tage-Inzidenz
pro 100.000 Einwohner

Sterbefälle

Wohnortprinzip

kumuliert ab 10. KW 2020

(24-h-Vergleich)

Barnim

+23

4.583

86,9

191 (+3)

Brandenburg a. d. H.

+13

1.678

74,8

72 (+0)

Cottbus/Chóśebuz

+43

4.608

163,5

182 (+2)

Dahme-Spreewald

+24

5.478

79,0

218 (+1)

Elbe-Elster

+31

5.424

220,0

194 (+1)

Frankfurt (Oder)

+2

1.553

41,6

89 (+0)

Havelland

+21

4.479

87,1

162 (+0)

Märkisch-Oderland

+35

5.142

100,1

227 (+0)

Oberhavel

+61

6.360

163,0

225 (+0)

Oberspreewald-Lausitz

+19

5.893

172,8

247 (+0)

Oder-Spree

+37

5.991

125,3

261 (+1)

Ostprignitz-Ruppin

+13

3.311

85,0

128 (+0)

Potsdam

+35

5.357

97,0

228 (+0)

Potsdam-Mittelmark

+48

6.169

101,1

178 (+0)

Prignitz

+9

2.528

51,2

138 (+1)

Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

+51

5.943

106,4

171 (+2)

Teltow-Fläming

+30

5.124

96,5

177 (+0)

Uckermark

+4

2.889

46,2

142 (+0)

Brandenburg gesamt

+499

82.510

107,7

3.230 (+11)


Das könnte Sie auch interessieren