Landkreis Inzidenz
Niederlausitz Sonntag, 07 März 2021 von Redaktion

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 01.03. - 07.03.2021

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 01.03. - 07.03.2021

 

17:02 Uhr, 06.03.2021 | Brandenburger Verordnung beschlossen // Ab Montag erste Öffnungen

Ab Montag (8. März 2021) werden in Brandenburg die Kontaktbeschränkungen gelockert. Auf Sportanlagen unter freiem Himmel ist kontaktfreier Sport in Gruppen wieder möglich. Einzelhandel, Museen und alle körpernahen Dienstleistungen können unter Auflagen wieder öffnen. Darüber hinaus dürfen auch Baufachmärkte und Babyfachmärkte für den allgemeinen Publikumsverkehr öffnen. Grundsätzlich wird aber der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis zum 28. März verlängert. Das Kabinett hat dazu heute auf Vorlage von Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher die Siebte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung beschlossen. Damit setzt Brandenburg die Rahmenvereinbarung der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin vom vergangenen Mittwoch um. Die neue Verordnung tritt am Montag, 8. März 2021, in Kraft und gilt bis zum 28. März 2021. Die Lockerungen und Öffnungen im Überblick -> Hier weiterlesen.

 

16:59 Uhr, 06.03.2021 | Landkreis Bautzen: Massentests in Hoyerswerda // Inzidenz bei 96

Im Landkreis Bautzen sind bis zum Sonnabend, 6. März 2021, insgesamt 56 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. 29 Patienten gelten als genesen. 506 Personen sind aktuell infiziert. 1.190 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen derzeit 41 Corona-Patienten behandelt, 11 davon auf einer Intensivstation.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 96,33 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Laut Meldung des RKI liegt der Wert bei 78,1. Die Differenz hat ihre Ursache zum Teil in den Nachmeldungen von per PCR-Test bestätigten positiven Schnelltest-Ergebnissen durch das Bautzener Gesundheitsamt. Diese werden erst verzögert in die RKI-Statistik aufgenommen. Für Verschärfungen oder Lockerungen im Landkreis Bautzen wird jedoch aufgrund der Festlegung des Freistaates die RKI-Inzidenz herangezogen. Im Landkreis Bautzen ist daher vorerst keinerlei Verschärfung der Corona-Maßnahmen vorgesehen.

Corona-Massentest in Hoyerswerda

Wegen gehäuft auftretender Virusmutationen in und um Hoyerswerda, insbesondere auch in Bernsdorf, organisiert das Gesundheitsamt einen Massenschnelltest in Hoyerswerda. Der Test wird am Dienstag, 9. März, und Mittwoch, 10. März 2021, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr in der Veranstaltungshalle „Vis a Vis“, dem ehemaligen Sparkassensaal, Schloßplatz 2 in Hoyerswerda angeboten. Die Tests sind kostenfrei, eine Online-Reservierung ist notwendig. Für den Zutritt ist eine FFP2-Maske zu tragen, die im Ausnahmefall auch vor Ort durch das Gesundheitsamt gestellt werden kann.

 

16:55 Uhr, 06.03.2021 | Landkreis Görlitz: Inzidenz bei 77,95 // 53 Covid-Patienten in Kliniken

 

 Aktuell 

Veränderung zum Vortag

7-Tage-Inzidenz (Landkreis) 77,59 + 0,4
Coronafälle (gesamt) 15.051 + 33
davon Fälle mit britischer Variante B.1.1.7 (gesamt) 30 + 3
Positiv PCR-getestete Personen in Quarantäne 250 + 18
  Personen in stationärer Behandlung 53 0
Todesfälle 956 0

zur Übersicht der aktuellen Zahlen in den Kommunen (Gemeindetabelle) 


Aktuell wurden im Landkreis Görlitz 33 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 25 Erwachsene und acht Kinder.Unter den heutigen Neuinfektionen wurden drei weitere Virus-Mutationen mit der britischen Variante (B.1.1.7) von SARS-CoV-2 festgestellt. Damit ist bei nunmehr 30 Personen im Landkreis diese Mutation nachgewiesen worden.Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 77,95 je 100.000 Einwohner. Unterschiede zu den RKI-Zahlen ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung.53 Menschen werden aktuell stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, acht davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 15.051 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 250 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne. 956 Menschen sind bislang in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

7-Tage-Inzidenz nach dem Berechnungsverfahren des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Tag 7

Tag 6

Tag 5

Tag 4

Tag 3

Tag 2

Tag 1

 
28.02. 01.03. 02.03. 03.03. 04.03. 05.03. 06.03.  
66,1 72,0 52,2 54,6 63,3 67,3 67,7 Inzidenzwert


Neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung ab dem 8. März
Im Freistaat Sachsen gilt ab Montag, 8. März 2021 eine neue Corona-Schutz-Verordnung. Die bislang geltenden Corona-Maßnahmen werden damit im Wesentlichen fortgeführt. Es werden aber auch weitere Lockerungen möglich:.

Lockerung der Kontaktbeschränkungen: Ein Hausstand darf sich in der Öffentlichkeit sowie in privat genutzten Räumen und Grundstücken mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes treffen. Insgesamt sind maximal fünf Personen erlaubt. Kinder unter 15 Jahren werden nicht mitgezählt. 

Die bislang geltenden Ausgangsbeschränkungen und die damit verbundene Auflage, die Unterkunft nur mit triftigem Grund verlassen zu dürfen, werden grundsätzlich aufgehoben. Dies gilt auch für das Alkoholverbot. Die nächtliche Ausgangssperre fällt ersatzlos weg

Buchläden, Baumschulen, Gartenmärkte, Baumärkte und Blumengeschäfte gelten künftig als Geschäfte und Märkte des täglichen Bedarfs sowie der Grundversorgung und dürfen ab 8. März öffnen.Weitere Lockerungen sind zukünftig abhängig von der Inzidenz im Freistaat, der Inzidenz im Landkreis und der Bettenbelegung durch COVID-19-Erkrankte in den Krankenhäusern.Sofern die Inzidenz im Freistaat und im Landkreis auch am morgigen Sonntag, 7. März weiterhin unter 100 liegt, beabsichtigt der Landkreis Görlitz am Montag folgende, weitere Lockerungen zuzulassen:

  • Click & Meet im Einzel- und Großhandel nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum. Erlaubt ist maximal ein Kunde pro angefangenen 40 Quadratmeter Verkaufsfläche. Unterstützungsbedürftige Personen und Minderjährige zählen nicht mit. 
  • Individualsport alleine oder zu zweit und in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 15 Jahren im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen. 
  • Öffnung von weiteren körpernahen Dienstleistungen wie Kosmetik- und Tattoostudios mit wöchentlicher Testung des Personals. Kunden müssen einen tagesaktuellen negativen Covid-19-Schnell- oder Selbsttest vorlegen. 
  • Ab 15. März 2021: Öffnung von botanischen Gärten, Zoos und Tierparks mit vorheriger Terminbuchung. Gleiches gilt für die Öffnung von Museen, Galerien und Gedenkstätten. 
     

Der vollständige Wortlaut der neuen Corona-Schutz-Verordnung ist unter https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-9564 zu finden.


Infektionsgeschehen in Schulen und Kitas:
Gegenwärtig (Stand: 5. März 2021) gibt es im Landkreis Görlitz in neun Schulen und acht Kindertageseinrichtungen bzw. Horten Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen. Es handelt sich hierbei um Einrichtungen in Görlitz, Olbersdorf, Ebersbach-Neugersdorf, Großschönau, Herrnhut, Löbau, Olbersdorf, Zittau, Kodersdorf, Weißwasser und Gablenz. Von den Infektionen betroffen sind aktuell 25 Schüler bzw. Kita-Kinder sowie 15 Lehrer, Erzieher und sonstiges Personal. Im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in den Gemeinschaftseinrichtungen befinden sich derzeit 251 Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.

 

15:25 Uhr, 06.03.2021 | Elbe-Elster: Inzidenz sinkt auf 110

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Elbe-Elster meldet am 6. März 2021 nachfolgende statistische Angaben zu den Corona-Infektionen im Landkreis:

gesamt positiv Getestete: 5.041 (+ 14 zum Vortag)
davon aktive Fälle: 242 (+ 1 zum Vortag)
genesene Personen: 4.617 (+ 12 zum Vortag)
bestätigte 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 110,0 (113,9 am Vortag)
stationär behandelte Personen: 24 (Stand 05.03.21)
davon intensivmedizinisch: 4 (Stand 05.03.21)
Personen in Isolation bzw. häusliche Quarantäne: 550 (unverändert zur Vorwoche/Stand 05.03.21)
verstorben: 182 Personen (+ 1 zum Vortag)

 

14:58 Uhr, 06.03.2021 | Aktuelle Fallzahlen aus dem Landkreis Oder-Spree

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 6. März 2021 212 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 27 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 68,8 – der Wert für Brandenburg bei 63,1.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5614 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5152 Infizierte als genesen.Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um zwei erhöht und liegt bei 250.

 

 14:17 Uhr, 06.03.2021 | Spree-Neiße: Inzidenzwert sinkt auf 70,3

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Stand: 06.03.2021
Bestätigte Infektionen insgesamt 5757
Veränderung zum Vortag + 5
davon stationäre Behandlung 8
Angeordnete Quarantäne
(nicht enthalten positiv Getestete)
480
davon geheilt 5260
Anzahl der Todesfälle durch/oder in Verbindung mit Covid-19 165
Aktuell infizierte Personen 332
7-Tage-Inzidenzwert * 70.3

 

Infektionsfälle im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa

KommuneAnzahl bestätigt
Amt Burg (Spreewald) 541
Amt Döbern-Land 623
Amt Peitz 427 (+ 1)
Gemeinde Kolkwitz 364
Gemeinde Neuhausen/Spree 204
Gemeinde Schenkendöbern 174
nicht im Landkreis 78
Stadt Drebkau 245
Stadt Forst (Lausitz) 818 (+ 4)
Stadt Guben 835
Stadt Spremberg 1288
Stadt Welzow 160

 

13:37 Uhr, 06.03.2021 | Dahme-Spreewald: Inzidenz weiter bei 58,6

Aktuelle Fallzahlen LDS laut Dashboard LAVG
bestätigte Infektionen 5.222
Veränderung zum Vortag +25
Todesfälle 209
Genesene 4.791
aktuell infizierte Personen 222
davon in stationärer Behandlung -
7-Tage-Inzidenz 58,6

 

13:05 Uhr, 06.03.2021 | Oberspreewald-Lausitz: Inzidenzwert sinkt auf 117

Landkreis OSL
Neufälle im 24h-Vergleich 14
bestätigte Fälle 5.531
aktuelle Fälle 260
davon stationär im Klinikum Niederlausitz in Behandlung

25

(Stand 05.03.)

Genesene 5.032
Sterbefälle 239
in Quarantäne

782

(Stand: 03.03.)

7-Tage-Inzidenz 117,9

 

12:18 Uhr, 06.03.2021 | Cottbus: Inzidenzwert sinkt auf 62

 Der Inzidenzwert in Cottbus ist auf 62 gesunken. Das teilte die Stadt in ihrem täglichen Update mit. Aktuell werden im CTK und Sana-Herzzentrum insgesamt 16 Covid-Patienten behandelt. Weitere Infos zur aktuellen Lage gibt es in der Meldung der Stadt ->> Hier weiterlesen.

 

11:12 Uhr, 06.03.2021 | Brandenburg: Inzidenzwert bei 63,1 // 77.359 Zweitimpfungen 

COVID-19: 252 neue Fälle in Brandenburg – Zahl der aktuell Erkrankten im Land bei 3.577 – Bisher insgesamt 206.480 Impfungen

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 252 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) insgesamt 77.869 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 06.03.2021, 00:00 Uhr). In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen 71.215 Menschen als genesen von der Coronavirus-Krankheit (+238 im Vergleich zum Vortag). So liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 3.577 (-5).

Die Zahl der bisher im Land Brandenburg durchgeführten Corona-Schutzimpfungen liegt bei insgesamt 206.480 (Gesamtzahl kumulativ ab dem 27.12.2020, Stand: 05.03.2021). Diese Gesamtzahl enthält 129.121 Erstimpfungen und 77.359 Zweitimpfungen.

Landkreis /
kreisfreie Stadt

Neue bestätigte Fälle im
24-h-Vergleich

Zahl bestätigter Fälle

ambulant + stationär
kumuliert ab 10. KW 2020

Stand: 06.03., 00:00 Uhr

7-Tage-Inzidenz
pro 100.000 Einwohner

Sterbefälle

Wohnortprinzip

kumuliert ab 10. KW 2020

(24-h-Vergleich)

Barnim

+22

4.306

57,2

175 (+2)

Brandenburg a. d. H.

+9

1.592

31,9

71 (+0)

Cottbus/Chóśebuz

+3

4.362

65,2

157 (+1)

Dahme-Spreewald

+25

5.222

58,6

209 (+3)

Elbe-Elster

+14

5.041

110,0

182 (+1)

Frankfurt (Oder)

+2

1.511

24,2

89 (+0)

Havelland

+14

4.251

88,3

152 (+4)

Märkisch-Oderland

+15

4.822

42,4

227 (+0)

Oberhavel

+26

5.801

73,3

209 (+0)

Oberspreewald-Lausitz

+14

5.531

117,9

239 (+1)

Oder-Spree

+27

5.614

68,8

250 (+2)

Ostprignitz-Ruppin

+10

3.182

39,4

125 (+0)

Potsdam

+13

5.045

39,4

226 (+0)

Potsdam-Mittelmark

+10

5.840

45,7

167 (+2)

Prignitz

+5

2.421

31,5

130 (+2)

Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

+5

5.757

70,3

165 (+0)

Teltow-Fläming

+26

4.774

97,1

164 (+1)

Uckermark

+12

2.797

48,8

140 (+0)

Brandenburg gesamt

+252

77.869

63,1

3.077 (+19)


Das könnte Sie auch interessieren