Niederlausitz Mittwoch, 23 Dezember 2020 von Redaktion

Forst, Guben, Spremberg, Spreewald, Cottbus: Weihnachtsgottesdienst online

Forst, Guben, Spremberg, Spreewald, Cottbus: Weihnachtsgottesdienst online

Viele Gemeinden im Kirchenkreis Cottbus haben Ihre Gottesdienste vor Ort aus Verantwortung für die Gesundheit der Gemeindeglieder abgesagt und laden ein, gemeinsam aber zu hause Gottesdienst zu feiern. Entstanden ist so dieser Video-Weihnachtsgottesdienst, der in mehreren Kirchen und unter Beteiligung vieler Haupt- und Ehrenamtlicher aufgezeichnet wurde. Mit dabei auch die Band "Die Duplos" des Evangelischen Gymnasiums Cottbus und die Theater-AG des Pücklergymnasiums Cottbus. Los geht es ab 17 Uhr, zu sehen bei uns im Titelvideo.

Einige Gemeinden bieten Gottesdienste in Kirchen oder im Freien unter strengen Hygienevorschriften und mit reduzierter Teilnehmendenzahl an oder verschicken Lesegottesdienste. "Bitte erkundigen Sie sich vor Ort. Viele Kirchen werden bis in den Abend geöffnet sein für ein stilles Gebet und eine kurze Besinnung. Auch hier gelten die jeweiligen Hygienekonzepte." heißt es von der Kirchengemeinde.

Weihnachten 2020 alles anders?

Superintendant Georg Thimme zur aktuellen Situation: "Schon seit Juni bereiten wir uns im Kirchenkreis Cottbus darauf vor, Weihnachten ganz anders zu feiern. Viele Ideen sind entstanden. Tickets werden für Weihnachtsgottesdienste vergeben, um die maximale Teilnehmendenzahl einhalten zu können. Wir haben ein Weihnachtsgottesdienst-Video gedreht, um die gottesdienstliche Feier auch zu Hause zu ermöglichen. Manche Gemeinden feiern Weihnachten draußen, auf der Straße, vor der Kirchentür. Viel Neugier auf Neues habe ich in den letzten Wochen erfahren. Aber auch viel Skepsis. Weihnachten so ganz anders? Aber vielleicht könnte es ja sein, dass gerade in diesem Jahr neu bewusst wird, was es bedeutet, wenn von Mutter Maria in der Weihnachtsgeschichte gesagt wird: »… und sie legte das Kind in eine Krippe«. Mit unseren Weihnachtsbildern eines warmen Stalls hat die Realität von damals wenig gemein. Wahrscheinlich war die »Krippe« in eine Felsenwand geschlagen und ragte ins Freie. Dahinein kommt das Kind. Davor der Vater und die erschöpfte Mutter. Menschen, die am kommenden Heilig Abend draußen vor der Kirche oder bei sich zu Hause hören, singen und beten, werden die Krippe gut verstehen. Was ist das Wichtigste an der Krippe unterm Sternenzelt? Gott selber ist in ihr zu finden. Gleich zu Beginn seines Lebens zeigt Gott, wohin er gehört: zu uns Menschen. Hinein in unsere Welt. Weihnachten 2020 wird für Viele ganz anders. Gemeinden gehen auf die Straße, vor die Kirche. Manche feiern zu Hause vor dem Fernseher. Doch ganz gleich, wo wir sind, wie wir feiern: Dort, gerade dort, davon bin ich überzeugt, werden wir ihn finden."

Evangelische Kirche sammelt für "Brot für die Welt"

Die Heilig-Abend-Kollekte geht traditionell an Brot für die Welt für die Aktion »Kindern Zukunft schenken«. Für viele Kinder ist in diesem Jahr die Zukunft unsicher geworden – hier, aber vor allem in vielen Ländern des Südens.

Empfänger: Brot für die Welt

IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00

BIC: GENODED1KDB

Bei: Bank für Kirche und Diakonie

Verwendungszweck: »EKBO Kollekte« plus Ihr Name und Ihre Adresse

 

Das könnte Sie auch interessieren