Niederlausitz Montag, 25 Mai 2020 von [wp]

Das sind die Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Niederlausitz

Das sind die Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Niederlausitz

Im Osten Deutschlands, an der Grenze zu Polen liegt die Niederlausitz. Die idyllische Landschaft wird vom Spreewald dominiert und bietet die Möglichkeit ausgedehnte Radtouren auf den gut ausgebauten Radwegen zu unternehmen. Doch welche Orte der Niederlausitz sollte man unbedingt gesehen haben?

Sehenswerte Städte der Niederlausitz

Lübben ist ein idyllischer Ort, der noch nicht vom Massentourismus erfasst wurde. Die kleinen Gassen kann man allein erkunden oder bei einer geführten Nachtwächtertour an Land oder auf dem Wasser. In jedem Fall ist die Stadt einen Tagesausflug wert.

Wer die schönsten Urlaubsziele in Deutschland gesehen haben will, kommt um einen Besuch in Straupitz nicht herum. Die Schinkelkirche hat täglich geöffnet und gewährt dem Besucher vom Turm aus einen fantastischen Blick über die Landschaft.

Nicht weit entfernt befindet sich der Kornspeicher zu Straupitz. Dienstags bis sonntags öffnet das Museum über die jahrhundertealte Dorfgeschichte. Man kann Keramikern bei ihrer Arbeit zusehen oder selber töpfern. Das Café des Kornspeichers bietet hausgemachten Kuchen und Getränke an, die in der gemütlichen Umgebung verzehrt werden können.

Eine weitere Sehenswürdigkeit Straupitz’ ist die Holländerwindmühle, welche die letzte funktionierende Dreifachwindmühle Europas ist. In der Korn- und Sägemühle erklären Videos wie die Mühle funktioniert, während in der Ölmühle ein Müller die Vorgänge der Leinölproduktion veranschaulicht.

Senftenberg ist ein weiteres lohnenswertes Ziel für Urlauber. Bei einem Rundgang um die alte Festungsanlage der Stadt bekommt man den Pulverturm und das beeindruckende Festungsportal zu Gesicht. Des Weiteren gibt es ein Schaubergwerk und eine Kunstausstellung mit über 2500 Werken. Die dritte Ausstellung in der Festungsanlage gewährt einen interessanten Einblick in das Leben in Senftenberg zu unterschiedlichen Zeiten.

Der Senftenberger See ist ein Ort mit zwei Gesichtern. Zum einen kann man sich an einem der weißen Sandstrände oder auf einer Liegewiese erholen, zum andern wird gesegelt, gesurft, geangelt und getaucht. Außerdem kann man den See auf einem 18 km langen Radweg umrunden.

Interessante Bauwerke

Der 27 m hohe Bismarckturm bei Burg ist Teil der Bismarck-Denkmalsbewegung. Der Aussichtsturm besitzt drei Plattformen, die einen wunderbaren Blick über die umliegende Natur bieten. Des Weiteren finden vor dem Denkmal regelmäßig Veranstaltungen statt.

Die Klosterkirche in Neuzelle ist das größte Barockdenkmal Ost- und Norddeutschlands. Im unterirdischen Museum der Kirche wird eine Passionsdarstellung des Heiligen Grabes zur Schau gestellt.

Landschaften bestaunen

Eine Fahrt mit der letzten Handseilzugfähre Brandenburgs erspart einen 16 km langen Umweg und bietet einen einzigartigen Blick auf die Spree.

Wer die Natur eingehender bewundern will, wandert das Schlaubetal entlang. In der malerischen Landschaft sind rund 100 Vogelarten und über 1.000 Pflanzen angesiedelt. Ein Spaziergang gewährt Einblicke in einen unvergleichbaren Lebensraum.

Das könnte Sie auch interessieren