Niederlausitz Sonntag, 22 März 2020 von Redaktion

Öffentlicher Nahverkehr in Südbrandenburg ab Montag eingeschränkt

Öffentlicher Nahverkehr in Südbrandenburg ab Montag eingeschränkt

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland wird auch in Südbrandenburg der öffentliche Nahverkehr eingeschränkt. Die Deutsche Bahn streicht Verbindungen im Regionalverkehr ebenso wie der Stadt und Regionalverkehr von Cottbusverkehr. Auch in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz kommt es zu Einschränkungen, da die Ferienfahrpläne genutzt werden. 

ODEG

Die ODEG fährt weiter nach dem regulären Fahrplan. Zur Vermeidung des Kontakts zu den Türtastern werden die Türen an den Stationen nun größtenteils automatisch öffnen. Im Rahmen der täglichen Fahrzeugreinigung werden seit 18.03.2020 die Führerstände, Türtaster sowie Handläufe im Eingangsbereich desinfiziert. Ebenfalls am 18.03.2020 hieß es vom Unternehmen: "Aktuell planen wir sämtliche Verkehre in voller Leistung weiter zu erbringen. Seitens unserer Aufgabenträger gibt es derzeit keine Anweisungen das Leistungsvolumen zu reduzieren. Wir sehen dies auch als ein Zeichen für unseren Auftrag: Die Daseinsvorsorge zu sichern und Ärzte/-innen, Krankenpfleger/-innen, Einsatzstableiter/-innen und viele andere, dorthin zu bringen, wo sie derzeit gebraucht werden. Wir sind auf die Unterstützung aller Kräfte und unserer Mitarbeiter/-innen angewiesen und bedanken uns bereits jetzt für den bisher gezeigten Einsatz."

Deutsche Bahn

Ausfälle vom 24. März bis voraussichtlich.19. April 2020

RB49 (Falkenberg - Ruhland - Cottbus)

RB43 (Herzberg/Falkenberg - Doberlug-Kirchhain - Cottbus)

Bereits seit 14. März bis voraussichtlich 19. April 2020 wegen Grenzschließung Polens

Kulturzug Berlin - Wroclaw

RB 93 Forst/L. - Zagan

RB 91 Frankfurt/O. - Rzepin – Zielona Gora

EC-Züge Berlin – Frankfurt (Oder) – Warszawa Centralna

Cottbusverkehr

Ab Montag, 23. März 2020, wird Cottbusverkehr weitere Anpassungen im Fahrplanangebot des Stadt- und Regionalverkehrs vornehmen. Diese ergeben sich aus den Maßnahmen, die zur Eindämmung des Coronavirus in Kraft getreten sind.

Im Bereich Straßenbahnverkehr gelten weiterhin die seit Donnerstag, 19. März 2020 aktuellen Fahrpläne mit dem Ersatzverkehr der Linie EV1 und dem 20 Minuten-Takt der Linien 2, 3 und 4. Die neuen Fahrpläne des Stadt- und Regionalbusverkehrs sind unter www.cottbusverkehr.de veröffentlicht. Darüber hinaus werden diese auch als Aushangfahrpläne an den Scheiben des Kundenzentrums in der Stadtpromenade und der Kundeninformation am Hauptbahnhof veröffentlicht.

Keine Änderung gibt es auf den Linien 18, 21, 23, 24, 26, 27, 30, 32 und 35. Hier gelten weiterhin die regulären Fahrpläne. Die Linie 9, die zwischen Hauptbahnhof und Südeck verkehrt, entfällt weiterhin. Die Änderungen gelten vorläufig bis einschließlich 3. April 2020.

Elbe-Elster

Seit dem 18. März 2020 sind die Busverkehre in Elbe-Elster auf den Ferienfahrplan umgestellt. Hier gehts zum vollständigen Artikel.

Oberspreewald-Lausitz

Auch in Oberspreewald-Lausitz fahren die Busse ab Montag 23.03.2020 bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien am 19.04.2020 nach dem Ferienfahrplan.

Spree-Neiße

Über Anpassungen im Busverkehr von Spree-Neiße (DB Regio Bus Ost) liegen keine Informationen vor.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Hier gehts zum laufend aktualisierten Artikel

Das könnte Sie auch interessieren